Unter Freunden: Emotionaler Abschied von Didier Cuche
Aktualisiert

Unter FreundenEmotionaler Abschied von Didier Cuche

Didier Cuche wurde in Schladming von Swiss-Ski offiziell verabschiedet. Ehemalige Weggefährten und Freunde machten die Überraschung für den Neuenburger perfekt.

von
Herbie Egli
Schladming

Die emotionale Abschiedsfeier für Didier Cuche. (Video: 20 Minuten Online)

Swiss-Ski lud in Schladming ins Swiss House, in jenem an der WM 2013 die Post abgehen soll. Der Anlass: Didier Cuche wurde offiziell verabschiedet. Der Protagonist wusste von nichts und war von der ganzen Feier überwältigt.

Ehemalige Spitzenathleten wie der Österreicher Michael Walchhofer, der Cuche einen Gutschein von seinem Hotel und eine Weinflasche «Cuvée Downhill» überreichte, sowie der Lichtensteiner Marco Büchel und Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann hielten Laudatien für einen der erfolgreichsten Schweizer Skifahrer. Andere Athleten aus dem Skisport haben dem Schweizer des Jahres auf einer Stellwand Widmungen überlassen.

Dankesrede mit Tränen in den Augen

Cuche war vom ganzen Anlass sehr angetan. Bei seiner Dankesrede hatte der 37-jährige Neuenburger Tränen in den Augen, was aufgrund des Anlasses verständlich war. «Ich bin jetzt so viele Jahre gefahren und habe so viel erlebt. Gute und schlechte Sachen. Aber nur die guten Sachen werden bleiben. Mit dem Rücktritts-Entscheid bin ich mir einig, aber ich werde ihn in den nächsten Tagen und Wochen bereuen», so Cuche. Weiter bedankte sich der Speedier bei seinem offiziellen Fanclub und den Eltern, dass sie ihn Skifahren gelassen haben.

Cuche zu seinem letzten Speed-Einsatz

Am Samstag wird Cuche mit dem Riesenslalom beim Saisonfinale in Schladming sein allerletztes Rennen bestreiten. Wie er seine letzte Weltcup-Fahrt bestreitet, liess der Speedier bis zum Schluss offen.

Deine Meinung