Ende gut, alles gut: Berner Bären erhalten mehr Platz
Aktualisiert

Ende gut, alles gut: Berner Bären erhalten mehr Platz

Das Bibbern
hat eine Ende: Der
Bärenpark kommt. Die
Baubewilligung ist
rechtskräftig. Die
Engagierten freuts – und
die Bären sicher auch.

Bis zur letzten Stunde blieb es eine Zitterpartie. «Man weiss ja nie – schliesslich hat jeder das Recht, Einsprache einzureichen», sagt Bernd Schildger. Jetzt kann der Dählhölzli-Direktor aufatmen: Die 30-tägige Frist endete, ohne dass ein Rekurs einging. Somit wurde die Baubewilligung für den Park rechtskräftig. Bereits im Januar 2008 fahren die Bagger auf, die Eröffnung soll 2009 stattfinden. «Das freut mich sehr», sagt Schildger und meint lachend: «Für die Bären gibts jetzt eine Extraportion Honig.»

Wovon Tana und Pedro bislang höchstens träumen konnten, soll nun also Realität werden: 6500 Quadratmeter Auslauf am Aareufer. Dieser Traum drohte mehrmals zu platzen. Erst gab es Knatsch ums Geld, dann lagen eine Handvoll Einsprachen vor (20 Minuten berichtete).

Mittlerweile sind die 9,7 Millionen Franken beisammen und sämtliche Einsprachen vom Tisch.

«Jetzt steht der Realisierung des Bärenparks nichts mehr im Weg», sagt Gemeinderätin Barbara Hayoz und meint fröhlich: «Das ist ein schöner Tag.»

Eva Wirth

Deine Meinung