Endergebnis in Österreich: Grüne auf Platz drei
Aktualisiert

Endergebnis in Österreich: Grüne auf Platz drei

Die österreichischen Grünen sind aus den Parlamentswahlen überraschend als drittstärkste Fraktion hervorgegangen. Laut dem am Montagabend vorgelegten amtlichen Endergebnis liegen die Grünen mit 500 Stimmen vor der rechtsextremen FPÖ.

Die Grünen erreichten 11,1 Prozent der Stimmen, die FPÖ 11 Prozent. Stärkste Fraktion im am 1. Oktober neu gewählten Parlament wurde wie erwartet die SPÖ mit 35,3 Prozent der Stimmen; die konservative ÖVP des amtierenden Bundeskanzlers Wolfgang Schüssel kam auf 34,3 Prozent.

Der bisherige Koalitionspartner der ÖVP, die rechtsextreme BZÖ, übersprang mit 4,1 Prozent der Stimmen nur knapp die Vier-Prozent- Hürde. Die von dem früheren FPÖ-Chef Jörg Haider gegründete Partei hatte sich 2005 von den Freiheitlichen abgespalten und regierte seitdem mit der ÖVP.

Auf Grund der Mandatsverteilung gilt die Bildung eine Grosse Koalition als höchst wahrscheinlich. Rot-Grün hat keine Mehrheit. Eine Koalition mit der FPÖ schlossen ÖVP und SPÖ vor der Wahl aus.

Im Parlament hält die SPÖ nun 68 der 183 Sitze. Die ÖVP kann 66 Abgeordnete entsenden. Auf die Grünen und die FPÖ entfallen jeweils 21 Mandate. Das BZÖ hat künftig sieben Sitze.

(sda)

Deine Meinung