Endesa: E.ON übernimmt gewichtige Anteile

Aktualisiert

Endesa: E.ON übernimmt gewichtige Anteile

Ein Jahr nach der gescheiterten Komplett-Übernahme des spanischen Versorgers Endesa hat der deutsche Energiekonzern E.ON den Erwerb milliardenschwerer Anteile an dem Unternehmen perfekt gemacht.

E.ON übernehme vom italienischen Energieriesen Enel und dem spanischen Baukonzern Acciona inklusive Schulden Endesa-Anteile für rund 11,8 Milliarden Euro.

Dem Kauf steht nichts im Weg

Das Paket umfasst Kraftwerke und Beteiligungen vor allem in Spanien, Frankreich und Italien, wie E.ON mitteilte. Vorstand und Aufsichtsrat des Unternehmens haben dem Kauf zugestimmt. Die Transaktion soll im dritten Quartal abgeschlossen werden. Enel und Acciona hatten E.ON im Übernahmekampf um Endesa ausgestochen. Sie hatten E.ON die Abgabe der Anteile zugesagt, deren Wert die Unternehmen in einer ersten Einschätzung vor einem Jahr mit rund 10 Milliarden Euro beziffert hatten. (sda)

Deine Meinung