Jonas Brothers: Endlich entjungfert – und enttäuscht
Aktualisiert

Jonas BrothersEndlich entjungfert – und enttäuscht

Lange hielt Kevin Jonas die Keuschheit im Namen des Herrn durch. Doch seit seiner Heirat am 19. Dezember darf er es tun: Bumsen. Poppen. Vögeln. Sex haben! Bloss - so grossartig findet er die Sache gar nicht …

von
obi

Die Jonas Brothers: Jahrelang preisten sie die Vorzüge der Keuschheit, prahlten mit Keuschheits-Ringen – dies alles um ihre tiefe Ehrfurcht vor dem Lieben Gott zu beweisen. Nun darf seit Neustem Kevin Jonas, mit seinen 23 Jahren der Methusalem des Pop-Trios, sich endlich den Verlockungen des Fleisches hingeben: Der Frischverheiratete befindet sich mit seiner 22-jährigen Braut Danielle Deleasa in den Flitterwochen in Mexiko. Keine Frage, dass die Frage, die der Weltpresse unter den Nägeln brennt, wie folgt lautet: «Und? Wie wars?»

Nun ist sich der propere Kevin Jonas nicht zu schade, seinem Teenager-Publikum Auskunft zu geben: «Um ganz ehrlich zu sein, Sex war die ganze Warterei gar nicht wert.»

Ach ja? So toll wars also nicht? «Nachdem wir es gemacht hatten, dachte ich, 'wars das nun?'», so Kevin Jonas gegenüber Journalisten während einer New Yorker Pressekonferenz gestern. (Zur Erinnerung: Als die Jonas Brothers kürzlich von 20 Minuten Online zu ihrem Keuschheitsgelübde befragt wurden, wollten sie partout keine Auskunft zu diesem delikaten Thema geben.)

Ob seine Braut auch das Gefühl von «wars das nun?» auch teilte? «Das waren ihre Worte», so Kevins Antwort.

Wer weiss? Vielleicht ist etwas Kalkül hinter Kevins Aussage, denn die jüngeren zwei Drittel der Jonas Brothers – Nick und Joe – sind noch nicht unter der Haube und deshalb immer noch stolze Verfechter des «True Love Waits»-Dogmas. Was für ein Signal würde es ihnen – und all ihren minderjährigen Fans – abgeben, wenn der Älteste nun verkünden wurde, «Mann, war das geil! Ihr wisst gar nicht, was ihr verpasst!»?

In diesem Sinne wünschen wir Kevin und Danielle weiterhin schöne Flitterwochen!

Deine Meinung