Kinostarts September 2021 - Endlich gibts bei Marvel die erste asiatische Hauptfigur
Publiziert

Kinostarts September 2021Endlich gibts bei Marvel die erste asiatische Hauptfigur

Nach dreizehn Jahren MCU ist es soweit, ausserdem startet eine Schweizer Doku über eine junge Frau, die beim Wrestling aufgeht – das darfst du diese Woche im Kino nicht verpassen.

von
Alisa Fäh

Der Trailer zu «Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings».

Disney

Darum gehts

  • Wir stellen dir die spannendsten Kino-Neustarts der Woche vor.

  • Mit Shang-Chi kommt der erste asiatische MCU-Hauptcharakter auf die Leinwand.

  • Eine Schweizer Doku zeigt, wie eine junge Frau ihrer Leidenschaft fürs Wrestling nachgeht.

  • Mit «Malignant» startet ein neuer Film vom Horror-Meisterregisseur James Wan.

  • Jannis Niewöhner spielt einen Kellner, der sich ein Luxusleben erschwindelt.

«Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings»

Der neuste Stoff aus dem MCU zerschlägt klassische Helden-Film-Muster: Im Mittelpunkt stehen der Kampfkünstler Shang-Chi (Simu Liu) und seine beste Freundin Katy (Awkwafina) – und zwischen den beiden gibts tatsächlich keine Romantik, die Verbindung bleibt rein platonisch.

«Das haben wir in Filmen selten gesehen, und ich freue mich, dass ich diese Beziehung zeigen konnte», sagt Regisseur Destin Daniel Cretton zu «The National News».

Shang-Chi gegen Ten Rings

Darum gehts: Shang-Chi wird in San Francisco bei seinem Job als Hotelangestellter von der kriminellen Organisation Ten Rings angegriffen. Zusammen mit Katy bricht er nach China auf, wo seine Schwester Xialing (Meng’er Zhang) versucht, ein friedliches Leben abseits der Familie zu führen.

Friedlich, weil die Kindheit alles andere als ruhig war: Der Vater der beiden ist kein geringerer als Wenwu (Tony Leung), der Anführer der Ten Rings.

Kampf gegen den Vater

Er hat seinen Sohn von klein auf zu einem Martial-Arts-Kämpfer trainiert. Später hatten Shang-Chi und Xialing sich vom Vater und seinen kriminellen Geschäften abgewandt, nun scheint er sie mit allen Mitteln zurückholen zu wollen.

Nach dreizehn Jahren MCU ist es soweit: Shang-Chi ist der erste Marvel-Film mit einem asiatischen Hauptcharakter und einem grösstenteils asiatischen Cast. Zu «Slash Film» sagt Cretton: «In Kinofilmen gibt es viele asiatische Stereotype. Wir haben versucht, sie aufzubrechen.»

«Ale»

«Wrestlerinnen entsprechen meinem Frauenideal. Sie zeigen, dass eine Frau kämpfen kann und nicht immer einstecken muss», sagt die 19-jährige Ale. Um sie dreht sich O’Neil Bürgis Dokumentarfilm.

Ale brennt fürs Wrestling und versucht, im Sport ihren Platz zu finden – sie soll einen Ringcharakter entwickeln, den sie bei Kämpfen darstellt, wie eine Rolle, die sie im Ring einnimmt.

Wrestling als Rettung

Wie man aufeinander losgeht, ohne sich ernsthaft zu verletzen, wie man sich durch den Ring schleudert und sicher zu Boden fällt, lernt Ale in der Wrestlingschule von Thomas Heri: Er hat im Estrich einer alten Weberei einen Ring aufgebaut und trainiert dort Wrestlingbegeisterte – Ale ist eine der wenigen Frauen.

Der Sport hat ihr Halt gegeben: «Eine Zeit lang hat mir körperlicher Schmerz gut getan», sagt Ale. «Denn mein seelischer Schmerz war kaum zu ertragen.» Die Doku beleuchtet, welche Erlebnisse Ale zum Wrestling führten.

Der Trailer zu «Ale».

Aardvark

«Malignant»

Bei Madison (Annabelle Wallis) verschwimmen die Grenzen zwischen Wahrheit und Einbildung: Immer wieder suchen sie gruslige Visionen heim, wie Menschen von einer brutalen Kreatur ermordet werden.

Madison glaubt, dass sie halluziniert, erfährt aber, dass die Morde tatsächlich geschehen und der Täter Gabriel heisst. Durch alte Videos realisiert sie, dass Gabriel als Kind ihr bester imaginärer Freund war.

Der Trailer zu «Malignant».

Warner Bros.

«Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull»

Felix Krull (Jannis Niewöhner) arbeitet in einem Nobelhotel als Oberkellner und träumt von einem Leben im Luxus. Gästin Zaza (Liv Lisa Fries) soll verlobt werden – der Marquis Louis de Venosta (David Kross) könnte ein Match sein.

Der Vater will ihn jedoch auf eine Weltreise schicken. In seinem Drang nach sozialem Aufstieg schlägt Felix dem Maquis vor, dass er sich stattdessen als Marquis ausgibt und die Welt bereist.

Der Trailer zu «Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull».

Warner Bros.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

1 Kommentar