Stars: Endlich! «Gossip girl»
Aktualisiert

StarsEndlich! «Gossip girl»

Die US-Kult-Serie um eine Clique von New Yorker Privatschülern startet am 18. April auf Pro7. Hier erfährst du alles, was du dazu wissen musst.

von
Kerstin Netsch und Sabine Eva Wittwer

A wie Anonym

Gossip Girl: Sie ist die anonyme Bloggerin von der Upper East Side, die mit ihren täglichen Posts die BlackBerrys der Society Kids zum Glühen bringt. Intrigen, Affären, Fashion-Fauxpas: Gossip Girl entgeht nichts. Ihr Ton bleibt dabei immer freundlich zynisch.

B wie Bitch bzw. Bad Guy

Fiesling Chuck Bass ist ein richtig arroganter Arsch. Deshalb versteht sich der stinkreiche Erbe auch prima mit der biestigen Anwaltstochter Blair Waldorf. Wenn die beiden eine Intrige aushecken, möchte man nicht in der Haut ihrer Opfer stecken.

C wie Champagner

Sonntagsbrunch, Shopping, Partys: Egal, wie sich It-Girl Serena van der Woodsen und die «Gossip Girl»-Clique gerade die Zeit vertreibt, die Champagnerflaschen stehen bereit. Wahlweise kippen sie auch Dry Martinis.

D wie Designer

Me too! «Plötzlich sieht man Mädchen in Brooklyn eine Valentino-Tasche für 3000 Dollar herumtragen. «Das macht die Serie schon irritierend», erzählt ein Mädchen aus New York. Heisst: Was Designer wie Valentino oder D&G in «Gossip Girl» platzieren, wollen alle haben. Zum Glück tragen die Gossip Girls auch mal ein H&M-Shirt ...

E wie Eltern

Nie waren Serien-Eltern so jung und gut aussehend. Bloss scheitern die egomanischen Upper- Class-Moms grandios bei der Erziehung ihrer Kinder, und die Dads sind auch nicht besser. Ausnahme: Rufus Humphrey, der Vater der Outsider Jenny und Dan.

F wie Frenemy

Die Wortschöpfung aus «Friend» und «Enemy» beschreibt, wie die Girls in der «GG»-Clique zueinander stehen. Denn die Linie zwischen Freundin und Feindin ist in der Welt von «Gossip Girl» so schmal wie der Saum eines Marc-Jacobs-Fummels.

G wie GQ

Fiesling Chucks Lieblingsmagazin. «Playboy» passt aber auch gut zu ihm. Schliesslich ist er einer.

H wie Handys

Klingeling! Post von «Gossip Girl». Nelly Yuki zückt sofort ihren BlackBerry Storm, Serena ihr Blue LG Chocolate, Blair ihr LG enV Orange, Jenny ihren HTC Touch und Chuck sein Motorola Q. Ohne geht gar nichts.

I wie Intrigen

Skandalöser Sex, Betrug und Rache: «Gossip Girl» hat was von einer griechischen Tragödie. Und dazu gehören auch gemeine Intrigen. Wie Blair etwa versucht, ihre Kontrahentin Serena aus dem Rennen um die Eliteuni zu mobben — das ist ganz grosses Drama.

J wie Jezebel.com

It-Girl Serena van der Woodsens bevorzugte Website. Dort findet sie alles über Celebritys, Sex und Fashion, und das sehr smart aufgemacht.

K wie Kokain

Achtung, zu einer richtigen Serie gehören auch Drogen. Schliesslich sorgen Kokain, Marihuana & Co. für ordentlich Drama. Auch in «Gossip Girl».

L wie Limousinen

Das bevorzugte Transportmittel der Clique. Zum Clubbing gehts mit Privatchauffeur und einer Magnum­flasche Champagner im Fond der Limo.

M wie Manieren

Muss man haben als Upper-East-Side-Kid. Und zwar tadellose. Alles andere geht gar nicht.

N wie No Go

Upper-Class-Mädchen wie Blair und Serena tragen keine Sneakers. Niemals. Dafür bevorzugen sie Loboutins oder High Heels von Michel Perry. Und nie, nie würden sie damit eine U-Bahn betreten.

O wie Outsider

Das ist man schnell mal an einer New Yorker Elite-Schule. So wie Jenny und Dan Humphrey. Die Geschwister leben mit ihrem Vater, einem früheren Rockstar, im Künstlerviertel Brooklyn. Oder Dans beste Freundin Vanessa, die sich mit Jeans und pinken Doc Martens gegen das Style-Diktat der It-Girls stellt.

P wie Privatschule

Natürlich besuchen Serena, Blair und die anderen keine öffentliche Schule, sondern die teuer­ste Schule New Yorks: die Constance Billard School in Manhattan.

Q wie Quickie

Auf einem Bartresen kommen sich Nate und Serena nach einer Party sehr, sehr nah. Bloss: Nate ist mit Serenas bester Freundin Blair zusammen. Das gibt Ärger!

R wie Razorlight

Ihr «North London Trash» ist nur einer von vielen heissen Songs auf dem «Gossip Girl»-Soundtrack. Auch Peter Bjorn and Johns «Young Folks», «Sour Cherry» von The Kills oder der Titelsong «Some­thing to Believe In» von Aqualung passen bestens.

S wie Schuluniform

Pimp your uniform! In «Gossip Girl» sehen Schuluniformen so richtig schön «edgy» aus. Jenny trägt zu ihrem Faltenröckchen rote High Heels und eine knallige Tasche von

Valentino. Blair hat immer extrem coolen Kopfschmuck im Haar (Kult!).

T wie Tattoofreie Zone

Upper-Class-Mädchen wie Blair und Serena tragen keine Tattoos. Dafür sexy Unterwäsche. Immer. Und für alle Fälle.

U wie Upper East Side

Das vornehmste Stadtviertel New Yorks. Hier, entlang des Central Park, sind Blair, Serena, Chuck und Co. in mehrgeschossigen Maisonetten mit russischen Dienstmädchen zu Hause. Und hier spielen sich ihre Dramen ab.

V wie Van der Woodsen

Die Familie von It-Girl Serena. Mama Lily, eine New Yorker Socialite, zieht gern mal mit den Kindern ins Luxus-hotel, weil das Apartment grad neu dekoriert wird. Eric, Serenas sensibler kleiner Bruder, wollte sich das Leben nehmen. Und wo ist

eigentlich Papa?

W wie Waldorf

Blairs Familie ist aber auch nicht ohne. Zitat Blair: «Dad hat Mom für einen Mann verlassen. Aber es geht ihr grossartig. Sie hat sieben Kilos abgenommen und sich die Augen liften lassen. Die Scheidung war gut für sie.»

X wie xoxo

Steht für Umarmungen und Küsse. Mit «xoxo» beendet «Gossip Girl» jeden ihrer Blog-Einträge. Bis zum nächsten Mal! Auf http://gossipgirl-blog.cwtv.com

Y wie Yale

Studium? Für einen reichen New Yorker Sprössling kommen nur Eliteunis wie

Harvard, Yale und Princeton in Frage. Wers nicht schafft, kann sich auf Daddys Beziehungen verlassen.

Z wie Zitomer

Zitomer ist eine Apotheke an der Upper East Side — also mehr als eine Apotheke. Denn hier kaufen höhere Töchter wie Blair ihre Shampoos für 90 Dollar (etwa das Christophe Robin Weekend Kit) und alles, was man sonst noch so im Necessaire haben muss. www.zitomer.com

«Gossip Girl» – Die Story

Das It-Girl Serena van der Woodsen (Blake Lively) taucht nach einigen Monaten plötzlich wieder in New York auf. Niemand aus ihrer Rich-Kids-Clique weiss, warum und wo sie untergetaucht war. Vor ihrem Verschwinden hatte sie eine Affäre mit Nate (Chace Crawford), dem Freund ihrer besten Freundin Blair (Leighton Meester). Serena, die sich nach ihrer Rückkehr sehr verändert hat, verliebt sich in den Aussenseiter Dan aus Brooklyn (Penn Badgley). Nate aber fühlt sich weiter zu ihr hingezogen. Und das sorgt für ordentlich Ärger ...

«Gossip Girl» auf Pro7

Am 18. April um 16 Uhr startet die Serie mit der ersten Folge «Die Rückkehr» auf Pro7. Von da an läuft «Gossip Girl» jeden Samstag um dieselbe Zeit. Gleich anschliessend an «Gossip Girl» folgt jeweils «Beverly Hills 90210».

Deine Meinung