Aktualisiert 22.07.2014 12:32

Gesteigerte Trinklust

Energy-Drinks fördern Alkohol-Exzesse

Red Bull mit Wodka ist ein Klassiker. Jedoch einer mit fatalen Folgen. Denn Alkohol gemischt mit Energy-Drinks steigert das Verlangen, noch mehr zu trinken.

von
fee
Whiskey, Red Wodka und Red Bull:  Alkohol und Energy-Drinks sind bei Jugendlichen sehr beliebt.

Whiskey, Red Wodka und Red Bull: Alkohol und Energy-Drinks sind bei Jugendlichen sehr beliebt.

Keystone/Martin Ruetschi

Für viele gehören sie im Ausgang einfach dazu: Drinks, die sowohl Energy-Drink als auch Alkohol enthalten. Dabei warnen Fachleute vor dieser Kombination. So haben Forscher um Sionaldo Eduardo Ferreira von der Universität São Paulo in einer früheren Studie gezeigt, dass die Mischung Betrunkenheit verschleiert: Wer sie trinkt, fühlt sich weniger betrunken als er tatsächlich ist.

Nun berichten Rebecca McKetin und Alice Coen von der Australian National University im Fachblatt «Alcoholism: Clinical & Experimental Research» von einer weiteren Folge.

Trinken für die Forschung

Für ihre Studie hatten die beiden Wissenschaftlerinnen 75 Probanden zwischen 18 und 30 Jahren entweder ein Mischgetränk aus 60 Milliliter Wodka und einem Red-Bull-Drink oder die gleiche Menge Alkohol und Soda vorgesetzt. Beide Getränke enthielten zudem 200 Milliliter Fruchtsaft. Nach dem Konsum mussten die Teilnehmer zusätzlich Angaben zu dem Ausmass ihres Trinkverlangens machen.

Das Ergebnis war eindeutig: Jene, deren Drink mit Red Bull aufgefüllt war, wollten in der Folge weitertrinken. Die schlichte Begründung: Das Gemisch schmecke ihnen deutlich besser als purer Alkohol. Ob diese Personen in Folge auch tatsächlich mehr Alkohol tranken, konnten die Forscherinnen nicht beweisen.

Sie hoffen, dass mit der Erkenntnis der Verkauf von Energy-Drinks in Kombination mit Alkohol überdacht wird. Denn die Mischung könnte mehr Menschen betrunken machen und dadurch zu mit Alkoholrausch verbundenen Problemen führen.

Fehler gefunden?Jetzt melden.