Gisin-Gold: Engelberg feiert seine Olympia-Heldin
Aktualisiert

Gisin-GoldEngelberg feiert seine Olympia-Heldin

Spontane Feier, stolze Dorfbewohner, Motivationsspritze für Schüler: Das Gisin-Gold ist für Engelberg Gold wert. Am Donnerstag stieg die Party. Es war nicht das letzte Fest.

von
mib/mme

1:41,57 – diese Ziffern versetzen ein Dorf in einen Freudentaumel: Es ist die Siegerzeit der Engelbergerin Dominique Gisin (28) an der Olympia-Abfahrt in Sotschi. Allen voran freut sich die Familie. «Kein Mensch hat das Gold mehr verdient als meine Schwester», twitterte Marc Gisin. Aus dem Häuschen sind auch die Dorfbewohner. Andreas Christen (30) hat extra ein Transparent am Dorfeingang aufgehängt: «Viele Autofahrer hupen, wenn sie es sehen.» In der Bar Yucatan war die Hölle lös. «Ich heulte vor Freude, als der Sieg feststand», sagt Patricia Niederberger. Andere Barbesucher bewundern den Kampfgeist Gisins nach unzähligen Verletzungen. Tenor: «Das ist ihre Krönung.»

Skilehrer Edi Kuster, ein Engelberger Urgestein, meinte zum Sieg: «Ich gönne das ihren Eltern, die viel geopfert haben für ihre drei Kinder, die alle im Skisport aktiv sind.» Für Tal-Ammann Martin Odermatt ist «dieser Sieg einfach unbeschreiblich. Dominique Gisin war schon immer eine super Botschafterin für uns.»

Gold ist Gold für Sportmittelschule

Oliver Koch, sportlicher Leiter bei der Sportmittelschule Engelberg, ist ebenfalls hocherfreut: «Für unsere Schüler ist das eine gute Motivation. Sie sehen, dass aus unserer Schule eine Olympia-Siegerin hervorgehen kann.» Auch lasse sich das Gold gegenüber Gönnern und Sponsoren gut verkaufen.

Am Abend stieg dann im Hotel Europa ein grosses Fest. Einige hundert Fans hoben auf Gisin an. Und bald soll die Festerei weitergehen: Ein OK plant den Empfang für die nun definitv berühmteste Tochter des Dorfes.

Deine Meinung