Aktualisiert 30.05.2006 07:28

Engländer zechen bei der Arbeit

Viele Briten erscheinen laut einer Umfrage angetrunken am Arbeitsplatz. Ebenfalls beliebt ist das Blaumachen nach einer durchzechten Nacht.

In einer Erhebung mit 1500 Vollzeitkräften gab jeder sechste Befragte an, bei der Arbeit "unter Alkoholeinfluss" zu stehen, wie die Versicherung Royal Sun Alliance am Dienstag mitteilte.

Erhöhte Unfallgefahr

Unternehmenssprecher Phil Bell wies auf die schwerwiegenden negativen Folgen von Alkoholkonsum am Arbeitsplatz hin: von erhöhter Unfallgefahr über Verspätungen wegen Katers bis hin zu einer Beeinträchtigung der Entscheidungsfähigkeit oder einem schlechten Eindruck auf Kunden und Klienten.

Blaumachen nach Sauftour

Vor allem bei unter 30-Jährigen ist der Studie zufolge das Fernbleiben von der Arbeit nach einer durchzechten Nacht weit verbreitet.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.