Aktualisiert 02.09.2006 14:49

England: 14 Terrorverdächtige verhaftet

Seit den versuchten Anschlägen auf Transatlantikflüge überwacht Scotland Yard ganze Heerscharen potentieller Terroristen. In der Nacht auf heute sind 16 Personen verhaftet worden.

Die Polizeiaktion sei monatelang geplant gewesen und stehe nicht im Zusammenhang mit den vereitelten Sprengstoffanschlägen auf Passagierflugzeuge vor gut drei Wochen oder den U-Bahn-Anschlägen Mitte 2005, sagte ein Sprecher von Scotland Yard.

Im Südosten Grossbritanniens durchsuchten Polizeibeamte laut dem Sender BBC am Samstag eine islamische Schule. Es wurde angenommen, dass es einen Zusammenhang mit der Polizeiaktion in London gab. Auch in Manchester waren am Morgen Sicherheitskräfte im Einsatz und nahmen zwei Verdächtige fest.

In London hatten etwa 40 Polizisten am späten Freitagabend ein vollbesetztes China-Restaurant gestürmt und zwölf Verdächtige abgeführt. Zwei weitere Männer seien am frühen Morgen in ihren Wohnungen festgenommen worden. Sie werden verdächtigt, zu Anschlägen angestiftet und diese vorbereitet zu haben, teilte Scotland Yard mit.

Der Leiter der Anti-Terror-Ermittler bei Scotland Yard, Peter Clarke, sagte der BBC, in Grossbritannien stünden «tausende Menschen» unter Polizeibeobachtung. «Das sind nicht nur Terroristen und Angreifer, sondern Menschen, die versucht sein könnten, solche zu unterstützen und fördern.» (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.