EM-Qualifikation: England gehen die Stürmer aus
Aktualisiert

EM-QualifikationEngland gehen die Stürmer aus

Die Engländer müssen im EM-Qualifikationsspiel gegen die Schweiz auf einen weiteren Stürmer verzichten. Neben Wayne Rooney und Steven Gerrard fehlt nun auch Jermain Defoe.

Der verletzte Jermain Defoe verpasst das EM-Qualifiaktionsspiel gegen die Schweiz.

Der verletzte Jermain Defoe verpasst das EM-Qualifiaktionsspiel gegen die Schweiz.

Jermain Defoe von Tottenham Hotspur musste sich wegen einer Verletzung für die Partie vom übernächsten Samstag abmelden.

Unter welchem gesundheitlichen Problem der 28-Jährige leidet, ist auf der Homepage des englischen Verbands nicht zu lesen. Laut Medienberichten soll sich Defoe am einen Handgelenk verletzt haben. Es wird von einem kleinen Bruch und beschädigten Bändern berichtet.

Zum Auftakt der laufenden EM-Qualifikation im vergangenen September hatte Defoe bei Englands 4:0-Heimsieg gegen Bulgarien drei Treffer erzielt. In der Landesauswahl steht er bei 46 Einsätzen und 15 Toren.

Personal-Not im Sturm

Gegen die Schweiz muss England im Angriff auch auf den gesperrten Star Wayne Rooney (Manchester United) sowie auf die ebenfalls verletzten Andy Carroll (FC Liverpool) und Carlton Cole (West Ham United) verzichten. Nationaltrainer Fabio Capello stehen für den Match im Londoner Wembley-Stadion noch Darren Bent (Aston Villa), Peter Crouch (Tottenham Hotspur) und Bobby Zamora (Fulham) zur Verfügung.

England führt die Gruppe G nach vier Runden vor dem punktgleichen Montenegro an. Die Schweiz liegt sechs Punkte hinter dem Spitzen-Duo. (si)

Deine Meinung