Aktualisiert 06.10.2007 15:18

England schafft die Sensation

England hat an der Rugby-WM überraschend den Halbfinal erreicht. Der Titelverteidiger setzte sich in Marseille gegen das favorisierte Australien 12:10 durch, alle Punkte steuerte Starspieler Jonny Wilkonson jeweils mit Penalty-Kicks bei.

Nach dem einzigen Try von Lote Tuqiri führte Australien in der Final-Reprise von 2003 nach der ersten Halbzeit noch mit 10:6. Danach erstickten Englands Forwards sämtliche Angriffsversuche des zweifachen Weltmeisters im Keim. Wilkinson, der im Final vor vier Jahren mit einem Dropkick für die Entscheidung gesorgt hatte, verwertete vier von sieben Penalties.

Mit seinen zwölf Punkten avancierte «Wilko» zum erfolgreichsten Skorer der WM-Geschichte. Er überbot in seinem 13. Auftritt die bisherige Bestmarke des Schotten Gavin Hastings (227). Wilkinson nähert sich zudem dem Länderspiel-Punkterekord des Walisers Neil Jenkins (1090). Nach der Halbfinal-Qualifikation hält er bei 1034 Zählern.

Weltmeisterschaften in Frankreich und Grossbritannien. Viertelfinals.

Samstag.

In Marseille:

England - Australien 12:10.

In Cardiff (21 Uhr): Neuseeland - Frankreich.

Sonntag.

In Marseille:

Südafrika - Fidschi.

In Paris-St-Denis:

Argentinien - Schottland.

Halbfinals am 13. und 14. Oktober in St-Denis.

(fox)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.