Aktualisiert 06.02.2008 11:48

Englands Spielerfrauen sind unerwünscht

Englands neuer Nationaltrainer Fabio Capello greift vor dem Spiel gegen die Schweiz hart durch. Er hat für die Spieler zahlreiche Benimm-Regeln aufgestellt. Und: Die «WAGs» (wifes and girlfriends) haben seiner Meinung nach nichts im Mannschaftshotel zu suchen.

Da staunten einige der England-Spieler wohl nicht schlecht: Als sie ins Nati-Camp einrückten, hing im Mannschafts-Hotel ein Plakat mit zahlreichen Geboten und Verboten an der Wand.

Inhalt der Liste: Keine Gruppenbildung beim Essen, alle Spieler sitzen am selben Tisch. Alle erscheinen pünktlich zu den Mahlzeiten. Zuckerhaltige Getränke, Snacks und Butter sind verboten. Die Mobiltelefone bleiben tagsüber im Hotelzimmer. Keine kurzen Hosen, keine Flip-Flops. Keine Play Stations. Um 22 Uhr ist Nachtruhe. Und: Frauen und Freundinnen haben im Mannschafts-Hotel nichts zu suchen!

Letzteres trifft Englands Fussballer wohl am härtesten. Sind sie doch bekannt für ihre «WAGs», oftmals selbst Starlets aus Musik, Film oder Fernsehen. Diesen wird nun die grosse Bühne entzogen.

Eine Auswahl von Spielerfrauen, die draussen bleiben müssen, sehen Sie in der Bildstrecke oben.

(mon)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.