Enorme Kursverluste an asiatischen Börsen
Aktualisiert

Enorme Kursverluste an asiatischen Börsen

An den asiatischen Börsen hat es am Montag erneut teils drastische Kursverluste gegeben. Der Nikkei verlor 4,1 Prozent, die Börse in Shanghai 5,5 Prozent.

An der Börse in Shanghai rutschten die Kurse im Morgenhandel um 5,48 Prozent ab, was Analysten auch auf die Unsicherheit der Investoren wegen der extremen Wetterverhältnisse zurückführten: China kämpft derzeit mit Verkehrschaos, Energieknappheit und Stromausfällen infolge der heftigsten Schneefällen seit rund 50 Jahren.

In Hongkong lag der Hang-Seng-Index bei der Eröffnung zuvor mit einem Minus von 779,98 Punkten bei 24.342,39 Zählern. In Tokio gab der Nikkei-Index im Morgenhandel um 354,23 auf 13,274,93 Punkte nach und büsste damit die am Freitag gewonnenen 4,1 Prozent teilweise wieder ein.

Händlern zufolge orientierten sich die Investoren an der New Yorker Wall Street, wo die Kurse am Freitag nach zweitägiger Erholung wieder niedriger geschlossen hatten.

(sda)

Deine Meinung