Rätselhaftes Verschwinden: Entführt? Dieses Zwergpony wird seit Sonntagabend vermisst
Publiziert

Rätselhaftes VerschwindenEntführt? Dieses Zwergpony wird seit Sonntagabend vermisst

Der Lebenshof «Spirito Elvetico» ist eine Auffangstelle für Tiere. Hier werden sie aufgenommen, artgerecht behandelt und gepflegt. Seit Sonntag wird aber ein Mini-Shetlandpony vermisst. Nun sucht die Besitzerin des Hofes verzweifelt nach dem verschwundenen Tier und hofft auf Hinweise.

von
Vanessa Federli
1 / 4
Auf einem Hof im Kanton Luzern ist seit Sonntagabend das Pony «Bailey» verschwunden.

Auf einem Hof im Kanton Luzern ist seit Sonntagabend das Pony «Bailey» verschwunden.

20min/Vanessa Federli
Die Hofbesitzerin sucht verzweifelt nach dem vermissten Tier.

Die Hofbesitzerin sucht verzweifelt nach dem vermissten Tier.

20min/Vanessa Federli
Zum Tatzeitpunkt war die Hofbesitzerin kurz im Haus, unweit dem Gehege. Sie hat nichts bemerkt. 

Zum Tatzeitpunkt war die Hofbesitzerin kurz im Haus, unweit dem Gehege. Sie hat nichts bemerkt. 

20min/Vanessa Federli

Darum gehts

Es ist wohl der grösste Albtraum für jeden Tierbesitzer: Seit Sonntagabend wird auf dem Lebenshof «Sprito Elvetico» das Mini-Shetlandpony «Bailey» vermisst. Die Besitzerin des Hofes, Beatrice Hunkeler, war zum Tatzeitpunkt im Haus, von wo der Pferdeauslauf nur teilweise einsehbar ist. «Ich war etwa eine halbe Stunde im Haus, um das Futter für die Tiere anzurichten. Als ich zurückkam, um sie zu füttern, habe ich sofort festgestellt, dass Bailey verschwunden ist», erzählt Hunkeler verzweifelt. Sie war zu dieser Zeit allein auf dem Hof. Gehört habe sie nichts. Danach habe sie das gesamte Areal abgesucht. Es sei unmöglich, dass das Pony abgehauen ist. Zudem war das Gehege überall abgeschlossen. Das Mini-Shetlandpony könne nur von jemandem mitgenommen worden sein. Und zwar von jemandem, der sich auf dem Hof auskenne.

«Ich mache mir grosse Sorgen»

Die Herde sei wichtig für die Tiere. Die Hofbesitzerin macht sich grosse Sorgen, dass sich Bailey nun in einer stressigen Situation befindet. «Er ist aus seiner gewohnten Umgebung herausgerissen worden. Die anderen elf Pferde und Ponys vermissen ihn und sind völlig durcheinander», so Hunkeler. Das Pony ist gechippt und in der Tierverkehrs-Datenbank registriert. «Auf dem Markt findet man Mini-Shetlandponys bereits für wenige Hundert Franken. Ich befürchte also, dass ein anderes Motiv vorliegt», so Hunkeler weiter. Sie hoffe, dass die Täter oder Täterinnen einsichtig werden und sich bei ihr melden.

Der seit sechs Jahren betriebene Lebenshof «Spirito Elvetico» im Kanton Luzern bietet Tieren einen artgerecht gestalteten Lebensplatz. Ein geschütztes Zuhause. Sie dürfen hier ein zweites Leben im Glück geniessen. Zurzeit leben dort Kühe, Pferde, Schafe, Hühner, Hähne und Katzen – alles Tierschutzfälle.

Polizei ermittelt

Auf Anfrage von 20 Minuten bestätigt die Polizei den Vorfall. Beamte und Beamtinnen waren kurz nach dem Verschwinden vor Ort und haben das Hofareal abgesucht – ohne Ergebnis. Sie gehen von einem Diebstahl aus. Eine Anzeige wurde von Beatrice Hunkeler bereits erstattet. Es gebe selten Vorfälle, bei denen ein Tier verschwindet, heisst es vonseiten der Polizei.

Beatrice Hunkeler bittet die Öffentlichkeit um Hilfe und setzt sogar einen Finderlohn für das Mini-Shetlandpony aus. Das fünfjährige Pony ist 80 Zentimeter gross. Auffällig sind die weissen Socken sowie der weisse Strich über den Widerrist.

Hinweise bitte direkt Beatrice Hunkeler melden: 079 330 30 46

Du weisst von einem Tier in Not?

Hier findest du Hilfe:

Feuerwehr, Tel. 118 (Tierrettung)

Polizei, Tel. 117 (bei Wildtieren)

Tierrettungsdienst, Tel. 044 211 22 22 (bei Notfällen)

Schweizerische Tiermeldezentrale, wenn ein Tier entlaufen/zugelaufen ist

Stiftung für das Tier im Recht, für rechtliche Fragen

GTRD, Grosstier-Rettungsdienst, Tel.  079 700 70 70 (Notruf)

Schweizerische Vogelwarte Sempach, für Fragen zu Wildvögeln, Tel. 041 462 97 00


Tierquälerei:

Meldung beim kantonalen Veterinäramt oder beim Schweizer Tierschutz (anonym möglich)

Deine Meinung

11 Kommentare