EP2: Mit der Kreditkarte in eigener Währung zahlen
Aktualisiert

EP2: Mit der Kreditkarte in eigener Währung zahlen

Für Touristen soll das Shoppen in der Schweiz noch leichter werden: Sie können in ihrer Heimatwährung bezahlen. Voraussetzung sind neue Kreditkarten- Lesegeräte.

Seit Anfang Jahr sind die neuen Terminals mit dem EP2-System in Betrieb. Sie sind nicht nur sicherer, die Kästchen eröffnen auch neue Möglichkeiten: Ein ausländischer Kunde kann den Kaufbetrag am Terminal künftig automatisch in seine Heimwährung umrechnen lassen und – falls es das Okay gibt – auch gleich in dieser Währung der Kreditkarte belasten lassen. Das Terminal erkennt automatisch, in welcher Währung der Kreditkarteninhaber seine Rechnungen normalerweise bezahlt.

«Ich schätze, dass bis Ende Jahr in der Schweiz 1000 Terminals mit unserem System betrieben werden», sagt Walter Hofer, Direktor der für

das Angebot verantwortlichen

Firma First Currency Choice (FCC). Das System funktioniert vorerst nur für Touristen, die in der Schweiz mit Visa oder Mastercard einkaufen. Dabei fallen weder für Geschäfte und Hotels noch für die Kunden Kosten an: FCC verdient ihr Geld mit der Preisdifferenz zwischen dem Ankauf und dem Verkauf der Währungen.

(mhb)

Deine Meinung