Aktualisiert

«America's Got Talent»Kandidat singt in Frauen- und Männerstimme

Mit seinem Auftritt bei «America's Got Talent» begeistert der Filipino Marcelito Pomoy: Er imitiert die Stimmen von Andrea Bocelli und Céline Dion perfekt – im selben Song.

von
fim

Die Superstimmen von Andrea Bocelli und Céline Dion auf einmal imitieren? Kein Problem für Marcelito Pomoy. <i>(Video: NBC/America's Got Talent)</i>

Marcelito Pomoy (35) hat 2011 «Pilipinas Got Talent» gewonnen. In seiner Heimat ist er seither ein Star. Der Sänger hat eine besondere Begabung: Er kann in der Stimme eines männlichen Opernsängers genauso gekonnt und wuchtig wie im hohen Falsett singen, in dem er wie eine Frau klingt.

Nun hat sich Marcelito in den USA auf die noch grössere Showbühne gewagt. Er hat bei «Amercia's Got Talent: The Champions» seine eigene Version von «The Prayer» gesungen – ein Stück, das im Original von zwei Weltklasse-Stimmen interpretiert wurde: Céline Dion und Andrea Bocelli.

«Oh mein Gott!»

Von den vier Judges reagiert Heidi Klum als Erste: Nach wenigen Sekunden entfährt ihr ein «Ooooh, wow!» Und da hat Marcelito erst in der hohen Frauenstimme gesungen.

Als er in den männlichen Tenor wechselt, ist auch der Rest der Jury hin und weg – und das gesamte Publikum erhebt sich für Standing Ovations, die ihn bis zum Schluss der Performance begleiten.

Als Marcelito fertig ist, steht auch die Jury. Und Howie Mandel bringt die Gefühlslage verbal auf den Punkt: «Oh mein Gott!» Marcelitos Frau fällt im noch auf der Bühne weinend um den Hals.

Hier gibts den ganzen Auftritt inklusive Marcelitos bewegender Geschichte – für den maximalen Wow-Effekt. (Quelle: Youtube/America's Got Talent)

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.