Dietikon - «Er griff mich an» – FDP-Politiker will Nachbar nach Maskenstreit anzeigen
Aktualisiert

Dietikon «Er griff mich an» – FDP-Politiker will Nachbar nach Maskenstreit anzeigen

In einem Wohnhaus in Dietikon eskalierte kürzlich ein Streit. Mittendrin: FDP-Gemeinderat Peter Metzinger.

von
Shila Ochsner
1 / 2
Der Dietiker FDP-Gemeinderat Peter Metzinger will nach einem Maskenstreit im Lift seinen Nachbarn anzeigen. 

Der Dietiker FDP-Gemeinderat Peter Metzinger will nach einem Maskenstreit im Lift seinen Nachbarn anzeigen.

Regula Roost
Lorena Valentini LOVA hat die Szene in einer Illustration festgehalten. 

Lorena Valentini LOVA hat die Szene in einer Illustration festgehalten.

Lorena Valentini LOVA

Darum gehts

Peter Metzinger ist FDP-Gemeinderat in Dietikon und hat die Pro-Kampagne für das Covid-Gesetz geleitet. «Als Politiker bin ich es gewohnt, Drohungen zu erhalten. Doch so etwas habe ich noch nie erlebt», erzählt der 57-Jährige. Wie Metzinger sagt, wurde er kürzlich im Lift seines Wohnhauses angegriffen. «Ich stand im Lift, als ein Nachbar aus einem anderen Stockwerk, der grundsätzlich keine Maske trägt und als Massnahmen-Gegner bekannt ist, zusteigen wollte. Noch bevor ich ihn bitten konnte, auf den nächsten Lift zu warten oder mich rauszulassen, drängte er sich mit einem Tritt gegen mein Schienbein in den Lift.»

Laut Metzinger folgten dann im Liftvorraum weitere Tritte, denen er ausweichen konnte. «Er war wie von Sinnen und bedrohte mich. Er wirkte völlig irre und sein Blick war hasserfüllt.» Er selbst sei dabei ruhig geblieben. «Ich wollte ihn nicht noch mehr provozieren.» Metzinger will nun Strafanzeige erstatten. «So etwas geht doch nicht. Ich kann das nicht einfach so stehen lassen.»

«Auf jeden Fall anzeigen, sowas geht gar nicht»

Auf Twitter hat Metzinger über das Erlebnis berichtet und damit eine Diskussion ausgelöst. «Auf jeden Fall anzeigen, sowas geht gar nicht», «Eine Frechheit, das würde ich mir auch nicht gefallen lassen», «Das tut mir sehr leid, was für ein Spinner» und «Ich freue mich inzwischen schon fast ein bisschen auf den Moment, wenn mir mal einer dieser Covidioten so kommt» sind einige der Kommentare. Einige User und Userinnen versuchen aber auch zu schlichten. So meint ein Nutzer: «Hört doch auf mit dem ganzen Mist. Weder Geimpfte noch Ungeimpfte sind Idioten, wir sind alles Menschen. Alle mal einen Gang zurückschalten und gut ist.»


Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Lilli.ch, Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

Agredis, Gewaltberatung von Mann zu Mann, Tel. 078 744 88 88

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

My 20 Minuten

Deine Meinung

27 Kommentare