Aktualisiert 01.01.2016 16:38

Fotograf in DubaiEr hängt am brennenden Hotel und filmt sich dabei

Er hätte das Silvesterfeuerwerk am Burj Khalifa fotografieren sollen. Stattdessen geriet er in den Brand im Address Downtown und überlebte spektakulär.

von
ofi

Am Silvesterabend stand in Dubai ein Luxushotel in Flammen: Für einen Fotografen im 48. Stock des «Address Downtown Hotel» war es der dramatischste Jahreswechsel seines Lebens. «Eine Stunde, dann war's das, dann bin ich tot», dachte der Reporter, als er in schwindelerregender Höhe an einem Seil von einem Balkon hängend ausharrte.

Das Feuer in dem 63-stöckigen Wolkenkratzer hatte ihm den Fluchtweg abgeschnitten, als er Fotos vom Silvester-Feuerwerk über der imposanten Stadt des Emirats machen wollte. Geistesgegenwärtig befestigte er ein Seil einer Arbeitsbühne für Fensterputzer, die nahe seinem Zimmer vor der Fassade hing, an seinem Gürtel und seiner Ausrüstung, und wagte die halsbrecherische Aktion – während nur zehn Meter neben ihm das Feuer brannte und er ständig fürchtete zu ersticken.

Eine halbe Stunde über dem Abgrund

«Ich hatte Angst, dass ich durch den Rauch kollabieren würde», sagte der Mann. Über das Handy habe er seine Kollegen gebeten, die Rettungskräfte zu alarmieren. Mehr als eine halbe Stunde dauerte es, bis die Retter kamen. Als er Lichter sah und Schritte hörte, machte er sich durch Klopfzeichen bemerkbar. Diese Neujahrsnacht werde er nie vergessen. Er sei noch immer «voller Adrenalin», sagte der Mann nach seiner Rettung mit zittriger Stimme.

Insgesamt wurden bei dem Feuer, das in mehreren Etagen wütete, 16 Menschen verletzt. Das «Address Downtown Hotel» steht unweit des höchsten Wolkenkratzers der Welt, des Burj Khalifa. (ofi/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.