E-Bike-Diebe gefilmt - «Er hätte kein so hässliches Shirt angezogen, hätte er von der Kamera gewusst»
Publiziert

E-Bike-Diebe gefilmt«Er hätte kein so hässliches Shirt angezogen, hätte er von der Kamera gewusst»

In Frenkendorf BL wurde am Samstagmorgen ein E-Bike vor einem Wohnhaus gestohlen. Die Diebe bemerkten zwar die installierte Überwachungskamera, doch das hielt sie nicht von ihrem Vorgehen ab.

von
Seline Bietenhard

Die Diebe bemerkten zwar die Kamera, machten aber trotzdem weiter.

News-Scout/20min

Einer News-Scout aus Frenkendorf BL wurde am frühen Samstagmorgen ein E-Bike vom eigenen Vorplatz geklaut. Die dreisten Diebe wurden von einer privaten Überwachungskamera aufgezeichnet. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie sich die drei Männer dem Haus der Frau nähern und die dort abgestellten Velos begutachten. Einer der Diebe bemerkt dann die Kamera und schaut direkt ins Bild. Dies scheint die Diebe jedoch nicht abzuhalten. Nach einer kurzen Besprechung greift sich ein zweiter Mann ein E-Bike und trägt es seelenruhig davon.

Die News-Scout postete die Überwachungsaufnahmen auf Facebook und löste damit eine Welle der Empörung aus. «Unglaublich!», schrieb beispielsweise ein User unter den Beitrag. «Hätte er gewusst, dass er gefilmt wird, dann hätte er sicher kein so hässliches T-Shirt angezogen», schrieb ein anderer Nutzer.

«Kein schönes Gefühl»

«Das Velo war abgeschlossen. Sie haben es wahrscheinlich in einen Lieferwagen eingeladen», sagt die betroffene Frau zu 20 Minuten. Die Täter seien bereits am Freitagabend beobachtet worden. Nachbarn hätten gesehen, wie sie im Schritttempo in der Gegend herumfuhren. «Einer war im Auto und zwei waren zu Fuss unterwegs», so die News-Scout.

Das Auto habe ein bulgarisches Kennzeichen gehabt. Die News-Scout habe auch noch von einem weiteren Fall in der Nachbarschaft gehört, es sei auch ein E-Bike gestohlen worden, sagte sie. «Es ist kein schönes Gefühl, wenn Fremde einfach so, wie bei sich Zuhause herumspazieren können», sagte sie.

Mit massiven Schlössern in die Garage

Laut Paul Steffen, Mediensprecher der Polizei Baselland, würden momentan im ganzen Kanton viele E-Bikes gestohlen. «Unter den Tätern und Täterinnen gibt es neben Einzelpersonen auch organisierte Gruppen», so Steffen. Diese Gruppen würden gezielt teure E-Bikes und Velos klauen und sie im nahen Ausland verkaufen. Die Diebe seien oft mit Kastenwägen unterwegs. «Viele der E-Bikes werden aus privaten Unterständen mitgenommen», so Steffen.

Damit die Diebe keine Chance haben, empfiehlt Steffen, die Velos in der Garage unterzubringen. «In der Garage müssen die E-Bikes noch zusätzlich gesichert werden, mit guten und massiven Fahrzeugschlössern», sagte Steffen. Dies helfe, dass sie nicht mitgenommen werden können. Auch helfe es, die Veloschlösser mit der Wand zu verbinden. «Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass elektronische Bestandteile separat aufbewahrt werden», so Steffen. Rahmen- und Fahrzeugnummer sowie das Kontrollschild des E-Bikes sollten aufbewahrt werden, damit es bei einer allfälligen Anzeige angegeben werden kann. «Eine teure Alternative wäre, das Fahrzeug mit einem Tracker auszurüsten, damit es bei einem Diebstahl rascher gefunden werden kann», sagt Steffen.

Deine Meinung

48 Kommentare