Aktualisiert

Bruce und Jesse«Er ist fast wie ein Vater für mich!»

Es ist nicht zu übersehen: Zwischen «DSDS»-Kandidat Jesse Ritch und Juror Bruce Darnell harmoniert es perfekt. 20 Minuten Online sprach mit Jesse über High Heels, Bruce und Emotionen.

von
cem

Mut bewies Jesse Ritch nicht nur auf der Bühne, sondern auch beim Tätowierer, wie ein Einspieler in der gestrigen «DSDS»-Show zeigte: Der «Deutschland sucht den Superstar»-Halbfinalist liess sich den Schriftzug «Music forever» auf den Rücken tätowieren. Zurück in der «DSDS»-Villa sah man in dem Hintergrundbericht weiter, wie sich Jesse eine Bruce-Maske aufsetzte und pinkfarbene High Heels anzog: «Hallo, ich bin Bruce und bringe euch jetzt das Laufen bei!», witzelte der 20-Jährige, schwang dabei elegant die Hüften und imitierte perfekt die Bruce-Sprache. Auch (mittlerweile Ex-) «DSDS»-Mitbewohnerin Fabienne Rothe fand Jesse's Bruce-Einlage zum Schreien und amüsierte sich prächtig.

Schlummert in ihm etwa ein verborgenes Model-Talent? «Aber nein, das wär nichts für mich», so Jesse im Interview mit 20 Minuten Online und lacht. «Aber ich hab mir das Laufen und so natürlich bei Bruce abgeguckt!» Sollte es bei «DSDS» nicht klappen, könnte es Ritch definitiv noch bei «Germany's next Topmodel» versuchen, und würde dort gewiss spielend einigen Möchtegern-Models den Rang ablaufen.

«Wir sind eben beide sehr emotional!»

Erst vor zwei Wochen schenkte Bruce Darnell seinem Schützling einen Glücksbringer, den Ritch seither ununterbrochen bei sich trägt. Aber was ist das eigentlich für eine spezielle Verbindung, die zwischen Bruce und Jesse besteht?«Er ist fast ein bisschen wie ein Vater für mich. Er steht immer hinter mir und wenn er anwesend ist, beruhigt mich das. Und er hat eine unglaubliche Ausstrahlung.» Genau wie Bruce ist auch Jesse ein sehr emotionaler Typ und er verrät uns weiter: «Ja das stimmt, wir sind beide sehr emotional. Das verbindet uns sicher auch. Er weiss einfach immer, wie ich mich gerade fühle. Wir haben einen ähnlichen Charakter.» Jedenfalls haben Bruce's Unterstützung und die fleissigen Jesse-Fans den Schweizer gestern Abend ins Halbfinale katapultiert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.