Rapper stirbt mit 59: «Er ist jetzt im Gangsta’s Paradise» – Stars trauern um Coolio

Publiziert

Rapper stirbt mit 59«Er ist jetzt im Gangsta’s Paradise» – Stars trauern um Coolio

Mit «Gangster’s Paradise» gelang dem Rapper ein Welthit. Nun ist er mit 59 Jahren gestorben. Prominente Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter nehmen Abschied. 

von
Katrin Ofner
1 / 3
Rapper Coolio ist tot.

Rapper Coolio ist tot.

IMAGO/MediaPunch
Der Musiker ist im Alter von 59 Jahren verstorben.

Der Musiker ist im Alter von 59 Jahren verstorben.

IMAGO/MediaPunch
Der Rapper besuchte laut TMZ.com am Mittwoch einen Freund in dessen Wohnung. Er habe ins Badezimmer gewollt – als er dieses nach einiger Zeit noch immer nicht verlassen habe, habe der Freund ihn schliesslich leblos auf dem Badezimmerboden vorgefunden. 

Der Rapper besuchte laut TMZ.com am Mittwoch einen Freund in dessen Wohnung. Er habe ins Badezimmer gewollt – als er dieses nach einiger Zeit noch immer nicht verlassen habe, habe der Freund ihn schliesslich leblos auf dem Badezimmerboden vorgefunden. 

IMAGO/MediaPunch

Darum gehts

«Gangsta’s Paradise» gehört zu den berühmtesten Songs im Hip Hop. Nun ist der Mann hinter dem Hit überraschend gestorben. US-Rapper Coolio, der mit bürgerlichem Namen Artis Leon Ivey Jr hiess, wurde am Mittwoch (Ortszeit) im Alter von 59 Jahren im Haus eines Freundes in Los Angeles tot aufgefunden, teilte sein langjähriger Manager Jarez Posey der Nachrichtenagentur AP mit. Die Todesursache soll ersten Berichten zufolge ein Herzinfarkt gewesen sein. Etliche Musikstars reagierten mit Trauer und Bestürzung auf die Nachricht.

Schauspielerin Michelle Pfeiffer (64), die in Coolios Musikvideo zu «Gangsta’s Paradise» mitspielte, gehörte zu den ersten Personen, die ihre Trauer auf Instagram ausdrückte. «Es bricht mir das Herz vom Tod des begabten Künstlers Coolio zu hören», schrieb sie neben einem Clip des Musikvideos. «Ein Leben, das viel zu früh endete.»

Rapper Ice Cube (53) lobte seinen verstorbenen Kollegen und twitterte: «Das sind traurige Neuigkeiten. Ich bin aus erster Hand Zeuge vom Kampf dieses Mannes an die Spitze der Branche. Ruhe in Frieden.»

Ebenfalls mit einem Vintage-Schnappschuss verabschiedet sich Snoop Dogg (50) von seinem Freund. Es zeigt die beiden am Set ihrer «Gangsta Walk»-Kollaboration. «Gangsta’s Paradise. RIP», kommentiert er dazu. 

Schauspielerin Melissa Joan Hart postete ebenfalls ein Erinnerungsfoto aus ihrer Zeit als TV-Hexe Sabrina und dem Besuch des Rappers am Set. «Ich hatte die erstaunliche Ehre, ein paar Mal mit Coolio zu arbeiten. Er war immer für ein Gespräch da, ein Gentleman und es hat eine Menge Spass gemacht, mit ihm abzuhängen. Was für ein Verlust! Ruhe in Frieden», so die 46-Jährige.

Komiker Martin Lawrence (57) wandte sich ebenfalls auf Twitter, um sein «tiefstes Beileid» auszusprechen und «meine Gebete an die Familie von Coolio» zu senden. 

Coolios Rapperkollege LL Cool J (54) teilte in den sozialen Medien eine Nachricht mit der Aufschrift «Ruhe an der Macht, mein Bruder. Liebe und Respekt.»

Profi-Basketballer LeBron James (37) reagierte in seiner Instagram-Story auf die Nachricht und schrieb: «Genau dort, wo er jetzt ist! Im Gangsta’s Paradise.»

Instagram/kingjames

Kanntest du Coolio? 

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Jüdische Fürsorge, info@vsjf.ch

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung