Doktor Sex: Majas Freund will lieber kuscheln, als mit ihr Sex zu haben

Publiziert

Doktor Sex«Er kuschelt lieber, als mit mir Sex zu haben!»

Majas Freund hat andere Vorlieben als sie. Dies führt immer wieder zu Enttäuschungen bei ihr. Darüber zu sprechen, geht aber nicht, da ihr Freund sich zu schämen scheint. Was tun?

von
Bruno Wermuth
Majas Freund will weniger Sex als sie und darüber zu reden scheint ihm peinlich zu sein. 

Majas Freund will weniger Sex als sie und darüber zu reden scheint ihm peinlich zu sein. 

Unsplash/Claudia Love

Frage von Maja (47) an Doktor Sex

Antwort von Doktor Sex

Liebe Maja

Auch was den Sex angeht, wird zu Beginn einer Beziehung manches festgelegt, ohne dass die Beteiligten sich dessen bewusst sind. Gerade hinsichtlich der Häufigkeit ist es oft wie in deiner Frage geschildert, und das kleinere Bedürfnis setzt sich durch. Irgendwie tragisch – und gleichzeitig liegt es in der Natur der Lust, dass sie nicht erzwungen werden kann!

Das Verhalten deines Partners ist sicher eigenartig, aber nicht besorgniserregend. Lust ist ein fluktuierendes Phänomen, das sich nur auf einem Spektrum und zudem hoch dynamisch darstellen lässt. Häufig ist das, was heute gilt, schon am nächsten Tag wieder anders.

Selbstverständlich gibt es aber auch Menschen, bei denen die sexuelle Lustlosigkeit lebenslang weitestgehend stabil bleibt – beispielsweise in Zusammenhang mit der sogenannten Asexualität. In allen übrigen Fällen sind es aber meist äussere oder innere Umstände, die es verunmöglichen, dass sich etwas verändert.

Dazu gehören beispielsweise hohe Belastungen und Stress, psychische und physische Krankheiten, Süchte oder soziale Isolation. Auch der natürliche Alterungsprozess oder eine zur Gewohnheit gewordene Beziehung kann die Lust beeinflussen. Und dass der Konsum pornografischer Bilder und Filme auf Dauer zu Abstumpfung und damit letztlich zu Lustlosigkeit führt, ist sowieso klar.

Dass dein Mann auffallende Schwierigkeiten zeigt im Gespräch über Sexualität und Intimität, lässt unschwer auf eine grosse Scham schliessen – und dieser wiederum könnte eine negative Prägung in der Kindheit und Jugend zugrunde liegen.

Aber es wäre unseriös, euch auf der Basis meiner diagnostischen Vermutungen konkrete Tipps zu geben. Naheliegend scheint mir jedoch, dass ihr euch gemeinsam – oder aber dein Partner für sich alleine – fachliche Begleitung organisiert und das Thema in einer Therapie aufarbeitet. Alles Gute!

Wenn du die Wahl hast: Kuscheln oder Sex?

Deine Frage an Doktor Sex

Bruno Wermuth führt in eigener Praxis in Bern und Zürich Paarberatung und Sexualberatung durch. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sexualität. www.brunowermuth.ch

Hast du Fragen zu Beziehung, Liebe oder sexueller Gesundheit?

Hier findest du Hilfe:

Lilli.ch, Onlineberatung

Tschau, Onlineberatung

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Deine Meinung