04.02.2020 12:09

WeltrekordEr spielt «Super Mario» in unter 5 Minuten durch

David «Kosmic» Livingston ist der schnellste «Super Mario Bros.»-Spieler der Welt. Letzten Monat hat er den Weltrekord geknackt.

von
rca

Schau zu, wie der 24-jährige Kosmic durch Marios Pixelwelt flitzt. (Video: Kosmic/Wibbitz)

Speedrunning ist quasi der 100-Meter-Sprint des E-Sports. Es geht darum, ein Spiel möglichst schnell durchzuspielen. Trotzdem ist diese Disziplin auch kompetitiv: Die Speedrunner versuchen dauernd, eigene und fremde Rekorde zu unterbieten. Es braucht grosse Konzentration, chirurgisches Fingerspitzengefühl und Beharrlichkeit, um beim Speedrunning erfolgreich zu sein.

David «Kosmic» Livingston aus dem US-Bundesstaat Utah ist seit bald zehn Jahren ein bekannter Name in der Szene. Der 24-Jährige hält seit Januar den Weltrekord in «Super Mario Bros.» für NES. Er hat das Spiel in 4 Minuten, 55 Sekunden und 646 Millisekunden durchgespielt – eine Hundertstelsekunde schneller als der vorherige Rekordhalter Darbian, der seine Bestzeit im Sommer 2019 erreichte.

Hunderte Stunden investiert

Kosmic kennt jedes ­Pixel und jede Abkürzung im Spiel, weiss, ab welcher Stelle er Mario springen lassen muss, sodass er gerade noch auf der Plattform landet. Eine fast unmenschliche Präzision. «Die Ansprüche ändern sich ständig. Es gibt immer schnellere und bessere Speedrunner, die immer verrücktere Rekorde aufstellen», sagt Livingston.

Für Speed­running braucht es viel Geduld: Wer einen Fehler macht, muss von vorne beginnen. «Es ist gleich­zeitig eine Kunst und eine Wissenschaft», sagt Kosmic. Die Runner suchen und nutzen oft Glitches (Fehler im Spiel) aus, um Zeit zu sparen.

Für den Weltrekord hat der 24-Jährige monatelang trainiert. Dieses Ziel zu erreichen, erforderte viel Know-how, Innovation, Geschicklichkeit und Ausdauer. «Ich werde mit dieser Leistung ewig ­zufrieden sein. Auch wenn mein Rekord erneut gebrochen werden sollte. Ich wünsche allen viel Glück dabei!»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.