Mörderischer Heck: Er wollte seine Frau töten
Aktualisiert

Mörderischer HeckEr wollte seine Frau töten

«Schlagerpapi» Dieter Thomas Heck offenbart in seiner Biografie eine dunkle Seite seines Lebens: Fast hätte der Strahlemann seine damalige Frau erwürgt.

von
los

Als Moderator der «Hitparade» und Schlagersänger brachte Dieter Thomas Heck jahrelang Gute-Laune-Songs in die Wohnzimmer vieler TV-Zuschauer. Jetzt aber macht der 73-Jährige in seiner Biografie ein schockierendes Geständnis. Heck wurde beinahe zum Mörder seiner ersten Ehefrau Edda.

«Ich stürzte zu ihr hin und hielt ihr den Mund zu. Sie schlug wild um sich, traf mich an den Schultern und krallte ihre Hände in meine nackten Oberarme», zitiert ihn die «Bild». Noch heute sehe Heck, wie sich seine Finger um Eddas Hals gelegt hätten. Und führt aus: «Dann gelang es ihr, sich zu befreien.» Die dramatischen Szenen sollen sich vor 40 Jahren im Berliner Hotel «Schweizerhof» abgespielt haben.

1974 liessen sich Heck und die alkoholkranke Edda scheiden. Vor elf Jahren sei sie «verarmt und einsam» gestorben.

Deine Meinung