Erdbeben erschüttert Regionen der Schweiz
Aktualisiert

Erdbeben erschüttert Regionen der Schweiz

In der Schweiz hat am Montagabend die Erde gebebt. Das Erdbeben hatte nach Angaben des Erbebendienstes der ETH Zürich eine Stärke von 5,0 auf der Richterskala. Meldungen über Verletzte oder Schäden liegen bisher keine vor.

Das Epizentrum des Bebens lag in der Nähe von Besançon in Frankreich, nur wenige Kilometer von der Schweizer Grenze entfernt. Das Erdbeben war auch in Genf und im Mittelland bis nach Schaffhausen deutlich zu spüren.

Fast genau vor einem Jahr hatte die Erde in der Schweiz letztmals mit vergleichbarer Stärke gebebt: Das Erdbeben vom 22. Februar 2002 erreichte 5,5 auf der Richterskala. Obwohl es sich damals um das stärkste Beben seit elf Jahren handelte, gab es kaum Schäden und keine Verletzten.

(sda)

Deine Meinung