Erdbebenserie im südlichen Pazifik
Aktualisiert

Erdbebenserie im südlichen Pazifik

Eine Serie von mindestens 15 mittelstarken Erdbeben hat am Freitag den südlichen Pazifik erschüttert.

Das Zentrum lag im Bereich der zu Frankreich gehörenden Inselgruppe Neukaledonien, knapp 2.000 Kilometer nordöstlich von Australien. Die Erdstösse erreichten eine Stärke von 5,0 bis 6,6, wie das Geologische Überwachungszentrum der USA mitteilte. Berichte über Schäden oder Opfer lagen zunächst nicht vor. Auch galten die rund zehn Kilometer unter dem Meeresboden erfolgten Erdstösse als zu schwach, um einen Tsunami im Pazifik auszulösen. Es könnte jedoch zu örtlichen Flutwellen kommen, betonte das Tsunami-Warnzentrum auf Hawaii. (dapd)

Deine Meinung