Aktualisiert 29.06.2005 08:58

Erdogan befürchtet «Christenklub»

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat die EU vor einer «Christenklub»-Mentalität gewarnt.

Wenn die EU unter Beweis stellen wolle, dass sie kein «Christenklub» sei, müsse sie die Türkei aufnehmen, sagte Erdogan am Dienstagabend bei einem Seminar des türkischen Religionsamtes in Abant bei Ankara.

Wenn die EU die Türkei jedoch ablehne, werde sie nicht von sich behaupten können, eine Institution für das harmonische Zusammenleben verschiedener «Zivilisationen» zu sein. Anders als die bisher 25 EU-Staaten ist die Türkei ein moslemisches Land.

Erdogan äusserte sich kurz vor Veröffentlichung des Verhandlungsrahmens der EU für die Beitrittsgespräche mit der Türkei, die am 3. Oktober beginnen sollen. In dem Dokument, das am Mittwoch vorgestellt werden sollte, wird betont, dass es keine Garantie für einen EU-Beitritt der Türkei am Ende der Verhandlungen gibt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.