Syrien-Konflikt: Erdogan wirft den USA vor, den IS zu unterstützen
Aktualisiert

Syrien-KonfliktErdogan wirft den USA vor, den IS zu unterstützen

Wer paktiert mit wem? Eine zentrale Frage im Syrien-Konflikt. Der türkische Präsident behauptet jetzt, Beweise zu haben, wonach die USA den IS unterstützen.

von
ofi
1 / 3
Er sei im Besitz von Bildmaterial, das beweise, dass die USA die Terrormiliz Islamischer Staat unterstützen, sagt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan.

Er sei im Besitz von Bildmaterial, das beweise, dass die USA die Terrormiliz Islamischer Staat unterstützen, sagt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan.

Kayhan Ozer
Erdogan wirft den USA vor, verschiedene Terroristen-Gruppen zu unterstützen. Neben dem IS gehören für ihn vor allem Kurdengruppen in Syrien dazu.

Erdogan wirft den USA vor, verschiedene Terroristen-Gruppen zu unterstützen. Neben dem IS gehören für ihn vor allem Kurdengruppen in Syrien dazu.

AP/Uncredited
Dazu gehören unter anderem die kurdischen Volksverteidigungseinheiten der YPG, die die Türkei bekämpft.

Dazu gehören unter anderem die kurdischen Volksverteidigungseinheiten der YPG, die die Türkei bekämpft.

epa/Sedat Suna

Die Lage im bürgerkriegsgeplagten Syrien ist so unübersichtlich, dass es schwierig ist, alle Interessensgruppen im Land und sämtliche involvierten Länder zu benennen oder zu Allianzen zusammenzufassen. Die von den USA angeführte Allianz gegen das syrische Regime um Machthaber Bashar al-Assad unterstützt zahlreiche so genannte Rebellengruppen, darunter auch kurdische Organisationen.

Die wichtigsten internationalen Interessensverstrickungen in Syrien. (Grafik: 20min/Ethel Keller)

Die Türkei kämpft ihrerseits gegen diese Kurdengruppen und nach eigener Aussage auch gegen die Terrormiliz «Islamischer Staat». Russland und der Iran unterstützen dagegen Assad und die syrische Armee. Aus ihrer Warte sind alle Gruppen, die nicht Assad unterstützen, Terroristen. Dazu kommen immer wieder wechselnde Machtverhältnisse in zahlreichen Regionen und Ortschaften das Landes, so dass Waffen, Fahrzeuge und sonstige Ausrüstungen immer mal wieder den Besitzer wechseln.

Erdogan spricht über Beweise, zeigt sie aber nicht

In dieses ganze Chaos hinein hat nun der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan einen schweren Vorwurf an die USA gerichtet. Wie verschiedene Medien und Nachrichtenagenturen berichten, hat Erdogan an einer Pressekonferenz gesagt, er sei im Besitz von Beweisen, die zeigten, dass die USA «terroristische Gruppen unterstützen, inklusive Daesh (die arabische Bezeichnung für den IS), YGP, PYD (kurdische Organisationen). Es ist sehr deutlich. Wir haben bestätigte Beweise mit Bildern und Videos.»

Vorgelegt hat Erdogan diese Beweise laut den Berichten bisher nicht. Das US-Aussenministerium hat die Vorwürfe des türkischen Präsidenten denn auch umgehend zurückgewiesen. Sprecher Mark Toner sagte laut dem «Independent»: «Es gibt keinerlei Basis für diese Anschuldigungen.» Die USA stünden zu einhundert Prozent hinter dem Kampf gegen den IS, um die Miliz zu besiegen und vernichten, «auch über Syrien und den Irak hinaus».

Deine Meinung