Erfolg für EM-Watches

Aktualisiert

Erfolg für EM-Watches

Die ersten 100 EM-Watches sind verkauft. Erfunden wurden die Uhren von fünf Kantischülern aus Sursee im Rahmen eines Schulprojekts.

«Ich freue mich sehr über diesen ersten Erfolg», sagt der 17-jährige Web-Verantwortliche Dominik Hagmann. Von den verkauften EM-Uhren weht auf 80 Stücken die Flagge der Schweizer Nationalmannschaft auf dem Zifferblatt. Die restlichen 20 Uhren ticken für Frankreich und Italien. «Wir hoffen, dass auf die EM hin noch mehr Uhren verkauft werden», so Hagmann weiter. Betreffend Markenrechtsstreit mit der Uefa haben die Schüler nichts mehr von den Euro-Verantwortlichen gehört.

van

Deine Meinung