Aktualisiert

Erfolgreiche St. Galler KB

Die St. Galler Kantonalbank hat den Gewinn im Jahr 2006 um 35,8 Prozent auf 228,6 Mio. Fr. gesteigert. Sie erzielte damit zum sechsten Mal in Folge ein Gewinnwachstum.

Der Bruttogewinn stieg um 3,8 Prozent auf 301,3 Mio. Franken. Das Betriebsergebnis legte 7,1 Prozent auf 252,8 Mio. Fr. zu, wie die SGKB am Mittwoch mitteilte.

Das Ergebnis aus dem Zinsgeschäft stieg um 1,9 Prozent auf 308,7 Mio. Franken. Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft legte um 9,2 Prozent auf 201,7 Mio. Fr. zu. Der Handelserfolg sank um 4,8 Prozent auf 37,5 Mio. Franken, der übrige ordentliche Erfolg stieg um 18,2 Prozent auf 7,3 Mio. Franken.

Der Geschäftsaufwand nahm gegenüber dem Vorjahr um 4,5 Prozent auf 253,9 Mio. Fr. zu. Die Kundenausleihungen erreichten 17,209 Mrd. Franken, 4,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Kundenvermögen standen zum Jahresende bei 38,8 Mrd. Franken. Das Netto-Neugeld betrug für das ganze Jahr 3,598 Mrd. Franken. Die Bilanzsumme erhöhte sich um 3,6 Prozent auf 19,8 Mrd. Franken.

Der Verwaltungsrat wird der Generalversammlung eine Nennwertrückzahlung von 30 Fr. pro Aktie vorschlagen, im Gegensatz zur Dividende von 13 Fr. im Vorjahr. Der im Vergleich zum Vorjahr deutlich höhere Betrag bringe zum Ausdruck, dass die Gruppe ihre angestrebte Eigenkapitalausstattung erreicht habe, teilte die SGKB mit. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.