Australian Open: Erfolgreiches Comeback von Wawrinka

Aktualisiert

Australian OpenErfolgreiches Comeback von Wawrinka

Stan Wawrinka hat das Auftaktspiel in Melbourne gewonnen. Der Romand hat aber hart kämpfen müssen.

von
fal
1 / 5
Aufschrei: Stan Wawrinka ist die Rückkehr auf die Tour gelungen. (16. Januar 2018)

Aufschrei: Stan Wawrinka ist die Rückkehr auf die Tour gelungen. (16. Januar 2018)

AFP/William West
Ricardas Berankis ist aber eine harte Nuss: Im dritten und vierten Satz wächst der Litauer teilweise über sich hinaus.

Ricardas Berankis ist aber eine harte Nuss: Im dritten und vierten Satz wächst der Litauer teilweise über sich hinaus.

kein Anbieter/Mark Kolbe/Getty Images
Schliesslich kann sich der Romand in vier Sätzen durchsetzen.

Schliesslich kann sich der Romand in vier Sätzen durchsetzen.

AFP/William West

Stan Wawrinka ist nach sechsmonatiger Verletzungspause erfolgreich auf die Tour zurückgekehrt. Der 32-jährige Lausanner siegte in der Hisense Arena im Melbourne Park nach knapp drei Stunden Spielzeit gegen Ricardas Berankis, die Nummer 136 der Welt aus Litauen, 6:3, 6:4, 2:6, 7:6 (7:2). Nun trifft er auf Tennys Sandgren (ATP 97), der sich gegen den Franzosen Jérémy Chardy (ATP 84) in drei Sätzen durchsetzte. Gegen den Amerikaner hat Wawrinka noch nie gespielt.

Wawrinka gewinnt Auftaktspiel

(Video: Tamedia/SRF)

Comeback geglückt: Wawrinka steht in der 2. Runde der Australian Open. (Video: Tamedia/SRF)

Wawrinka sprach nach der Partie im Platzinterview von einem harten Kampf. Er sei glücklich, dass er zurück auf dem Platz sei. «Der Sieg bedeutet mir sehr viel.» Gleich zu Beginn der Partie hatte der Lausanner ein Break kassiert, dann fand er aber immer besser ins Spiel und gewann die ersten beiden Sätze souverän.

Souveränes Tiebreak des Schweizers

Aufgrund einer Schwächephase wurde Wawrinka aber noch einmal ernsthaft getestet. Vom 2:2 im dritten bis zum 0:3 im vierten Durchgang verlor er sieben Games in Serie, schaffte dann aber das Rebreak. Im Tiebreak setzte sich dank dem guten Service souverän 7:2 durch, nachdem er zuvor beim Stand von 4:4 vier Breakchancen ausgelassen hatte.

Für den Australian-Open-Sieger von 2014 war es die erste Partie seit dem Ausscheiden in der 1. Runde Anfang Juli in Wimbledon. Danach musste Wawrinka die Saison abbrechen und sich wegen eines Knorpelschadens zweimal am linken Knie operieren lassen. Erst am Samstag entschied er sich, in Melbourne anzutreten, nachdem er zuvor sein Comeback mehrmals verschoben hatte. (fal/sda)

Deine Meinung