Nach Horror-Crash – Anne Heche liegt im Koma

Publiziert

Kritischer Zustand«Erhebliche Lungenverletzung» – Anne Heche liegt nach Autounfall im Koma 

Bei einem Selbstunfall wurde die «Ally McBeal»-Darstellerin am Freitag lebensgefährlich verletzt. Nun liegt die 53-Jährige im Koma und benötigt mechanische Beatmung.

von
Sabeth Vela
1 / 10
Anne Heches Zustand hat sich verschlechtert.

Anne Heches Zustand hat sich verschlechtert.

Getty Images
Die 53-Jährige hatte letzten Freitag einen schweren Autounfall, wobei sie in hohem Tempo in ein Haus raste.

Die 53-Jährige hatte letzten Freitag einen schweren Autounfall, wobei sie in hohem Tempo in ein Haus raste.

DUKAS
Bei dem Crash fingen ihr Wagen und das Anwesen Feuer.

Bei dem Crash fingen ihr Wagen und das Anwesen Feuer.

DUKAS

Darum gehts

Sorgen um Anne Heche: Nach ihrem schweren Autounfall vergangenen Freitag hat sich der Zustand der 53-Jährigen wieder verschlechtert. Wie ein Sprecher der Schauspielerin gegenüber dem «People»-Magazin verriet, befindet sich die «Sechs Tage, sieben Nächte»-Darstellerin in einem «kritischen Zustand».

Die Verletzungen von Heche seien schlimmer als bisher angenommen: «Sie hat eine erhebliche Lungenverletzung, die eine mechanische Beatmung erfordert. Die Verbrennungen müssen zudem chirurgisch behandelt werden», heisst es in dem Statement. Und weiter: «Sie liegt im Koma und ist seit kurz nach dem Unfall nicht wieder zu Bewusstsein gekommen.»

Hast du den Unfall mitbekommen?

Familie und Freunde bitten um Privatsphäre

Zuletzt war noch erklärt worden, dass Heche sich in einem «stabilen Zustand» befinde. Ihre Familie und Freunde würden darum bitten, «für sie zu beten und an sie zu denken und ihre Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit zu respektieren».

Am Freitag, 5. August, war Heche mit ihrem blauen Mini Cooper Countryman in hohem Tempo in ein Wohnhaus im Stadtteil Mar Vista gerast. Nach dem Aufprall haben das Gebäude und ihr Fahrzeug Feuer gefangen. Das fast 70 Jahre alte Haus ist laut der örtlichen Feuerwehr aktuell unbewohnbar.

Grund für Unfall nicht geklärt

Wie ein Sprecher der Feuerwehr Los Angeles berichtete, seien 59 Feuerwehrleute im Einsatz gewesen. Heche habe zu dieser Zeit noch mit den Ersthelfern sprechen können, habe sich aber gemäss Augenzeugen gewehrt, als sie in den Krankenwagen gebracht wurde und von den Rettungssanitätern auf eine Trage gehievt wurde. Sie soll sich auch dabei vor Schmerzen gekrümmt haben.

Wie genau es zu dem Unfall kam, ist bisher noch immer nicht geklärt. Auf einer Aufnahme der Überwachungskameras vom Nachbaranwesen ist Heche kurz vor dem Unfall in ihrem Auto zu sehen. Im Getränkehalter soll, laut mehreren Augenzeugen, eine Flasche mit rotem Deckel gesteckt haben. Dabei soll es sich gemäss US-Medien um eine Wodka-Flasche gehandelt haben. Ob sie tatsächlich zum Zeitpunkt des Unfalls unter Alkoholeinfluss stand, ist nicht bestätigt.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Probleme mit Alkohol?

Hier findest du Hilfe:

Sucht Schweiz, Tel. 0800 104 104

Blaues Kreuz Schweiz, Beratungsstellen

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

My Drink Control, Selbsttest

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung