Basel: Eric Weber greift Frau an – nun droht Rathaus-Verbot

Aktualisiert

BaselEric Weber greift Frau an – nun droht Rathaus-Verbot

Der Basler Grossrat Eric Weber hat laut Augenzeugen vor dem Basler Rathaus eine dösende Frau mit einer Zeitung attackiert. Dies könnte Folgen für ihn haben.

von
aj
Eric Weber hatte wieder einmal einen Aussetzer.

Eric Weber hatte wieder einmal einen Aussetzer.

Kein Anbieter/Keystone

Der Vorfall hat sich laut der BZ Basel am Montagmorgen ereignet. Der Grossrat der «Volksaktion gegen zu viele Ausländer in unserer Heimat» (VA) stürmte auf die dösende Frau los und schrie sie an. «Er regte sich furchtbar auf, dass sie im Rathaushof schlafe, das sei kein Ort zum Schlafen», sagte ein Staatsangestellter, der im Rathaus arbeitet, gegenüber der Zeitung.

Dann soll Weber mit einer Zeitung auf die Frau einzuschlagen begonnen haben. Die Attacke habe so lange angedauert, bis ein Mitarbeiter herbeigeeilt sei und Weber zurückgehalten habe. Laut Vize-Staatsschreiber Marco Greiner wurde Weber daraufhin angewiesen, das Rathaus zu verlassen.

Konsequenzen drohen

Der Vorfall könnte ein Nachspiel haben. «Wir prüfen nun Konsequenzen gegen Eric Weber», sagt Greiner zur BZ. Das könne so weit gehen, dass der Grossrat ein Hausverbot im Rathaus erhalte. Dabei wäre zu prüfen, wie man an Tagen verfahren will, an denen der gewählte Volksvertreter am Ratsbetrieb teilnehmen will.

Weber konnte für eine Stellungnahme nicht erreicht werden.

Deine Meinung