Dreister Streich an Parmelin: Erkennst du den Fehler auf diesem Bild?
Publiziert

Dreister Streich an ParmelinErkennst du den Fehler auf diesem Bild?

Guy Parmelin merkt es nicht – aber etwas stimmt hier nicht. Siehst du, was dem Bundesrat entgangen ist?

von
Nicolas Saameli
Medienkonferenz des Bundesrates

Nach der heutigen Pressekonferenz ist man im Medienzentrum des Bundesrats vor allem eines: stinksauer. Schuld am Unmut sind zwei Pünktchen – und der wohl subversivste Streich, den das Gebäude je gesehen hat.

Wie 20 Minuten weiss, wurde die Wand, die bei Medienkonferenzen im Hintergrund sichtbar ist, beim Umbau des Medienzentrums – ganz im Zeichen schweizerischer Präzision – akribisch und mindestens zehnmal auf allfällige Rechtschreibfehler überprüft.

Und doch meldete sich heute ein Leser-Reporter mit Adleraugen, dem die merkwürdige Schreibweise des Wortes «fédéral» hinter Bundesrat Guy Parmelin aufgefallen war, als er sich während dessen Ansprache langweilte. Irgendwie sind zwei ä-Pünktchen auf das Wort gelangt, die dort ja doch überhaupt nichts zu suchen haben.

«Einen Streich gespielt»

Wie genau dieses Verbrechen an der französischen Sprache verübt wurde, weiss man im Medienzentrum noch nicht. Zugelassen sind im betroffenen Raum nur akkreditierte Journalistinnen und Journalisten. «Eine anonyme Person hat uns einen Streich gespielt», sagt Ursula Eggenberger, die Informationschefin der Bundeskanzlei.

Im Medienzentrum sei man zuerst von einer Fälschung ausgegangen, habe dann aber entdeckt, dass tatsächlich jemand die Pünktchen aufs a geklebt habe. «Wir gehen davon aus, dass es bei dieser Einzeltat bleibt», sagt Eggenberger.

1 / 8
Das setzt dem ä die Pünktchen auf: Unbekannte haben Bundesrat Parmelin einen Streich gespielt.

Das setzt dem ä die Pünktchen auf: Unbekannte haben Bundesrat Parmelin einen Streich gespielt.

Die ä-Punkte wurden aufgeklebt, wie das Medienzentrum bestätigt.

Die ä-Punkte wurden aufgeklebt, wie das Medienzentrum bestätigt.

An der Medienkonferenz vom Mittwoch wurde die Maskenpflicht im ÖV verkündet.

An der Medienkonferenz vom Mittwoch wurde die Maskenpflicht im ÖV verkündet.

KEYSTONE

Deine Meinung

140 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Was ist noch falsch

02.07.2020, 16:05

Mir fällt neben den, meiner meinung belanglosen Pünktchen auch auf das von unseren Politikern keiner eine Atemschutzmaske trägt. Wie war das noch mal? Mit guetem Beispiel vorangehen oder macht das was wir sagen und nicht das was wir tun. Mal sehen was die nahe Zukunft bringt?

Annabelle la belle

02.07.2020, 12:58

Und jetzt? Wenn ich an all die Fehler denke, die man hier in den Kommentaren serviert bekommt, dann ist das ä ja noch ein Zückerchen. Die Schweizer können mehrheitlich weder das Wort "wo" noch das und dass als auch wen und wenn richtig einsetzten. Deshalb, lässt dieses ä einfach ä sein und gut ist!! :-) :-)!

Töggeli

02.07.2020, 11:28

Juhuuuu, ich habe den Fehler nach langem ,langem suchen gefunden ! es ist ...... richtig , Bundesrat Parmelin- er ist eine Fehlbesetzung.