Freiburg punktet bei Heimpremiere - Widmer und Kobel patzen – BVB springt an die Tabellenspitze

Freiburg punktet bei HeimpremiereWidmer und Kobel patzen – BVB springt an die Tabellenspitze

Fünf Bundesliga-Partien fanden am Samstag statt. Dortmund gewann das Spiel gegen Mainz, auch weil Silvan Widmer doppelt patzte.

von
Sven Forster
Florian Gnägi

Dortmund – Mainz 3:1

Der BVB startete in dieser Saison erstmals in einem Heimspiel vor rund 60'000 Zuschauern dominant und belohnte sich durch den Führungstreffer von Kapitän Marco Reus (3. Minute). Das zweite Tor steuerte Torjäger Haaland bei seinem Comeback nach drei Spielen Pause wegen einer Oberschenkelprellung per Handelfmeter bei (54.). Nach dem Anschlusstor durch Jonathan Burkardt (87.) musste der BVB nochmal zittern, ehe erneut Haaland in der Nachspielzeit dann alles klar machte (90.+4).

Bei gleich zwei Treffern der Dortmunder sah Nati-Verteidiger Widmer unglücklich aus. Zuerst verursachte er einen Handspenalty, in der Nachspielzeit verlor er den Ball an der Mittellinie. Bei den Dortmundern war auch Gregor Kobel an einem Tor mitbeteiligt. Der Goalie spielte einen Ball direkt in die Füsse eines Gegenspielers. Im Anschluss zeigte sich die Abwehr um Manuel Akanji zu unsortiert.

Union Berlin – Wolfsburg 2:0

Der 1. FC Union Berlin hat mit seinem ersten Sieg über den VfL Wolfsburg der Mannschaft von Trainer Mark van Bommel den nächsten Rückschlag versetzt. Die zunächst so stark in die Saison gestarteten Niedersachsen verloren am Samstag mit 0:2 (0:0) im Stadion An der Alten Försterei und sind nun schon seit sechs Pflichtspielen sieglos. Die Tore vor 11'006 Zuschauern erzielten Taiwo Awoniyi nach feiner Vorarbeit des ehemaligen Wolfsburgers Max Kruse in der 49. Minute und Joker Sheraldo Becker (83.). Bei den Wolfsburgern spielte Kevin Mbabu durch. Renato Steffen sass 90 Minuten auf der Bank.

Frankfurt – Hertha 1:2

Krisenclub Hertha BSC hat die imposante Heimserie von Eintracht Frankfurt beendet und seinem Cheftrainer Pal Dardai wichtige Argumente für eine Weiterbeschäftigung beschert. Die Hauptstädter gewannen am Samstag mit 2:1 (1:0) bei den Hessen, die zuvor seit Juni 2020 keines von 22 Bundesliga-Spielen in der eigenen Arena verloren hatten.

Vor 32'000 Zuschauern erzielten Marco Richter (7. Minute) und Jurgen Ekkelenkamp (62.) die Gästetreffer, die auch dem zuletzt schwer kritisierten Dardai sehr helfen dürften. In der Tabelle zog Hertha mit neun Punkten an der insgesamt schwachen Eintracht, der auch ein Foulelfmeter von Joker Goncalo Paciencia (78.) nicht half, vorbei. Nati-Star Sow spielte wie gewohnt durch.

Fürth – Bochum 0:1

Der VfL Bochum hat das quälende Warten der SpVgg Greuther Fürth auf den ersten Bundesligasieg seit dem Aufstieg brutal verlängert. In einem schwachen Fussball-Kellerduell traf Kapitän Anthony Losilla die Franken mit seinem Kopfballtor in der 80. Minute zum 1:0 (0:0) ins Mark. Mal wieder kassierten die auch nach dem achten Spieltag sieglosen Fürther einen Treffer nach einem Standard. Itten stand bei den Fürthern in der Startelf, blieb aber blass.

Freiburg – Leipzig 1:1

Die neue Ära des SC Freiburg im Europa-Park-Stadion hat mit einem Remis gegen RB Leipzig begonnen. Im ersten Pflichtspiel nach dem Umzug kamen die Badener am Samstag dank des Ausgleichstreffers von Woo-yeong Jeong (64. Minute) zu einem 1:1 (0:1) und verpassten dem Vizemeister den nächsten kleinen Dämpfer. Per Kopfball erzielte der südkoreanische Offensivspieler das erste Tor in der neuen Heimspielstätte und bewahrte das Überraschungsteam der Fussball-Bundesliga von Trainer Christian Streich vor der ersten Saisonniederlage. Mittelfeldspieler Nicolas Höfler hätte den SC kurz vor Schluss fast noch zum Sieg geführt, traf aber nur den Pfosten.

Deine Meinung

Samstag, 16.10.2021

Schlusspfiff!

Das wars vom Bundesliga-Nachmittag! Der BVB ist neuer Tabellenführer – zumindest für eine Nacht. Morgen könnten die Dortmunder dann vom Sieger des Spitzenspiels Leverkusen gegen Bayern überholt werden.

TOOOR für den BVB!

Dortmund – Mainz 90+5' Doppelpack Haaland, nun ist der BVB-Sieg perfekt! Bellingham luchst einem Mainzer die Kugel ab und dann haben sie gegen den hoch aufgerückten Gegner alle Zeit der Welt, auch Nati-Verteidiger Silvan Widmer rennt nur hinterher. Superstar Haaland lässt sich nach der Vorarbeit von Bellingham nicht zweimal bitten und schiebt ein zum 3:1.

Dortmund zittert

Dortmund – Mainz 90+3' Auf vier Plätzen ist Feierabend, nur in Dortmund rollt der Ball noch. Gelingt den Mainzern noch der Ausgleich?

TOOOR für Mainz!

Dortmund – Mainz 88' Da ist doch tatsächlich noch der Anschlusstreffer für die Mainzer. Kobel spielt einen Fehlpass im Aufbauspiel der Borussen. Über zwei Stationen landet der Ball bei Jonathan Burkhardt. Die Dortmunder Abwehr ist unsortiert und Burkardt schiesst das 1:2.

Gulasci pariert stark

Freiburg – Leipzig 85' Auch im Europapark-Stadion hält ein Goalie sensationell. Leipzig-Keeper Gulasci rettet seine Mannschaft mit einer starken Parade vor dem Rückstand. Wenige Minuten später hext der Ungar wieder, dieses Mal gelingt es ihm, den Ball noch mit den Fingerspitzen an den Pfosten zu lenken.

Kobel mit Big-Save

Dortmund – Mainz 76' Starke Aktion von Gregor Kobel! Der Nati-Goalie taucht ab und wehrt einen Abschluss von Onisiwo ab. Damit stehts hier weiterhin 2:0 für den BVB.

TOOOOR für Union!

Union – Wolfsburg 83' Ist das bereits die Vorentscheidung für das Fischer-Team? Vogelsammer läuft lehrbuchmässig zur Grundlinie runter, bringt dann die Flanke und sieht wie Teamkollege Becker den Ball per Kopf über die Linie drückt. Wolfsburg-Goalie Casteels sieht dabei etwas unglücklich aus.

TOOOOR für Bochum!

Fürth – Bochum 80' Der VfL trifft im Keller-Duell! Anthony Losilla versenkt die Kugel nach einem Freistoss von der Seite mit dem Kopf im Netz. Damit wird es ganz ungemütlich für die noch sieglosen Fürther.

TOOOR für Frankfurt!

Frankfurt – Hertha 78' Elfmeter für Frankfurt! Schwolow ist dabei der Pechvogel, der nach einem Schubser des eigenen Mitspielers die Kontrolle verliert und dann Frankfurts Paciencia umhaut. Der Gefoulte verwertet gleich selbst – 1:2!

Weghorst mit der Chance für Wolfsburg

Union – Wolfsburg 65' Gute Szene von Ridle Baku. Er schlägt eine Hereingabe genau auf den eingewechselten Wout Weghorst, doch der Niederländer kann daraus nicht wirklich Kapital schlagen und wird noch von einem Unioner beim Torabschluss gehindert.

TOOOOR für Freiburg!

Freiburg – Leipzig 64' Das ist er, der erste Treffer im Europapark-Stadion für den SC Freiburg! Jeong Woo-Yeong vollstreckt eine mustergültige Flanke von Günter per Kopf zum Ausgleich. Es ist zugleich der 1000te Heimspieltreffer in der Bundesligageschichte des SC. Nun ist hier wieder alles offen.

TOOOOR für Hertha!

Frankfurt – Hertha 63' Das 2:0 für die Berliner. Der eingewechselte Jurgen Ekkelenkamp ist auf dem zweiten Pfosten zur Stelle und vollendete einen Bilderbuch-Konter im Netz. Toll gemacht. Ekkelenkamp stand vor wenigen Tagen noch mit der niederländischen U21-Nationalmannschaft gegen die Schweizer U21-Auswahl in Lausanne auf dem Platz.

TOOOOR für den BVB!

Dortmund – Mainz 54' Trocken in die Mitte versenkt Erling Haaland den Penalty im Netz! 2:0 für den BVB!

Widmer verursacht Handspenalty

Dortmund – Mainz 52' Unglückliche Szene für Silvan Widmer. Dem Nati-Verteidiger in Diensten von Mainz 05 springt der Ball im Strafraum an die Hand, nachdem Erling Haaland ihn an Widmer vorbeizuspitzeln versuchte. Nach Intervention des VAR entscheidet der Schiedsrichter auf Penalty. Eine korrekte Entscheidung.

Monstergrätsche von Akanji

Dortmund – Mainz 51' Wieder eine Monstergrätsche von Manuel Akanji! Der Schweizer trennt Onisiwo mit einem fabelhaften Tackling vom Ball.

Freiburg bleibt der Penalty verwehrt

Freiburg – Leipzig 48' Strittige Szene im Leipziger Strafraum. Leipzigs Simakan bringt Höler im Sechzehner etwas ungelenk zu Fall, doch der Pfiff des Schiedsrichters bleibt aus, auch der VAR interveniert nicht. Das kann wohl auch Christian Streich kaum fassen, doch dieses Mal bleibt der Freiburger Trainer (wohl wegen seiner Gelben Karte) verhältnismässig ruhig. Die Freiburger Fans bleiben aber nicht so ruhig und toben wie verrück – zu Recht!

TOOOOOR für Union!

Union – Wolfsburg 48' Die Berliner gehen in Führung! Taiwo Awoniyi versenkt die Vorlage von Genki Haraguchi trocken in die Maschen. Stark gemacht vom Nigerianer.

Weiter gehts mit der zweiten Halbzeit!

Der Ball rollt wieder. Let's go!

Pausenpfiff!

Das wars von den ersten 45 Minuten des Bundesliga-Nachmittags. Kurz durchschnaufen, dann gehts hier weiter.

Fast das 2:0 für Dortmund

Dortmund – Mainz 45+2' Kurz vor der Pause wirds nochmal hektisch im Dortmunder Fussball-Tempel. Rückkehrer Erling Haaland hat das 2:0 auf dem Schlappen, scheitert aber am Mainzer Goalie Zentner. Im Anschluss können die Mainzer den Nachschuss gerade noch auf der Linie klären.

3 Kommentare