Fast live dabei im Olympia-Dorf - Erkunde das #olympicvillage bequem von der Couch aus
Publiziert

Fast live dabei im Olympia-DorfErkunde das #olympicvillage bequem von der Couch aus

In Tokio wohnen die olympischen Sportler in dem sogenannten Olympischen Dorf. Auf ihren sozialen Medien teilen sie Einblicke in den Aufbau und die Abläufe in Tokio und nehmen ihre Fans mit durch den Tag.

von
Picstars
1 / 11
Mit fast 50 Millionen Views unter dem Hashtag #olympicvillage ist das Olympia-Dorf ein beliebtes Thema auf Tiktok.

Mit fast 50 Millionen Views unter dem Hashtag #olympicvillage ist das Olympia-Dorf ein beliebtes Thema auf Tiktok.

Screenshot TikTok
Die olympischen Ringe sind auf fast jedem Tiktok-Account der Sportler in Tokio zu finden.

Die olympischen Ringe sind auf fast jedem Tiktok-Account der Sportler in Tokio zu finden.

Screenshot Tiktok / codymelphy
Auch der Flaggenweg ist für die Athleten ein absolutes Highlight.

Auch der Flaggenweg ist für die Athleten ein absolutes Highlight.

Screenshot Tiktok / rowtotokyo

Darum gehts

  • Die Athleten und Athletinnen, welche momentan in Tokio sind, teilen Einblicke aus ihrem Leben im Olympischen Dorf.

  • Roomtour, Flaggenweg, autonom fahrende Busse, Kartonbetten und die Food-Hallen – alles wird gezeigt.

  • Auf Tiktok sind die Videos unter dem Hashtag #olympicvillage zu finden.

  • Die Videos kommen gut an: Fast 50 Millionen Views sind unter dem Hashtag zusammengekommen.

Mini-Vlogs auf Tiktok

Einige Athleten und Athletinnen dokumentieren ihre gesamte Reise nach Tokio auf Tiktok. Auch die Schweizer BMX-Fahrerin Zoé Claessens teilt Videos auf ihrem Tiktok-Kanal und hat lässige kurze Videos zusammengeschnitten, welche über 100’000 Menschen erreicht haben.

5,4 Millionen Views für nur ein Video

Die britischen Ruderinnen Rebecca Edwards und Polly Swann führen einen gemeinsamen Tiktok-Account mit dem Namen rowtotokyo, wo sie ihre ganze Reise bis zu den jetzigen Spielen dokumentiert haben. Natürlich zeigen sie dort auch, wie es im Olympischen Dorf zu- und hergeht. Ihr Video, in dem sie wichtige Features des Dorfes vorstellen ist, von über 5,5 Millionen Menschen angeschaut worden. So zeigen sie den Sicherheitscheck, die Speiseräume, gratis Getränkespender, die selbstfahrenden Busse und die Aussicht.

Auch die Geräteturnerin Naveen Daries, welche Südafrika vertritt, nimmt ihre Fans mit durch einen typischen Tag in Tokio, zeigt die Arena von innen und teilt ihre Freude, an den Olympischen Spielen teilnehmen zu können.

Naveen hat sogar die Eröffnungszeremonie gefilmt, so bekommt man eine ganz neue Perspektive mit.

Ein olympischer Friseurbesuch

Kaito Streets, der japanische Fechter, nimmt seine Abonnenten mit zum Friseur. Die Kommentare sind hauptsächlich positiv. Es werden auch viele Fragen gestellt und die Sportler können sie in der Kommentarfunktion beantworten. Zum Beispiel wird Kaito gefragt, ob er dafür bezahlen müsse, und er gibt Auskunft, dass das ein gratis Service sei. Ein anderer Zuschauer meint, er oder sie liebe es, all diese verschiedenen Athleten, die er oder sie nicht kennt, auf der «Für Dich»-Seite anzutreffen und fragt Kaito, welchen Sport er betreibe.

Brought to you

Das Influencer Radar entsteht im Rahmen einer Content-Partnerschaft zwischen 20 Minuten und Picstars. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei 20 Minuten.

Picstars ist die führende Anbieterin für kreatives, zeitgeistiges und datengesteuertes Influencer-Marketing in der Schweiz. Die 2014 gegründete Agentur, mit Sitz in Zürich und Berlin, findet den «Perfect Match» zwischen Kunden, Kampagnen und Influencer*innen und kreiert inspirierendes Storytelling für eine authentische Markenkommunikation. picstars.com

Deine Meinung

0 Kommentare