In Reinigung vertauscht: «Erleichtert, habe ich das Hochzeitskleid wieder»
Aktualisiert

In Reinigung vertauscht«Erleichtert, habe ich das Hochzeitskleid wieder»

Anfang November hat Alesia Baumgärtner ihr Hochzeitskleid in Lörrach bei Basel zur Reinigung abgegeben. Seither fehlte davon jede Spur – jetzt hängt es wieder in ihrem Schrank.

von
mhu
1 / 6
Alesia Baumgärtner (29) aus Lörrach (D) ist verzweifelt: Anfang November hat sie ihr Hochzeitskleid zur Reinigung abgegeben. Seitdem fehlt von dem Kleidungsstück jede Spur.

Alesia Baumgärtner (29) aus Lörrach (D) ist verzweifelt: Anfang November hat sie ihr Hochzeitskleid zur Reinigung abgegeben. Seitdem fehlt von dem Kleidungsstück jede Spur.

Leser-Reporter/Alesia Baumgärtner
Auf Facebook sucht sie verzweifelt nach dem Kleid.

Auf Facebook sucht sie verzweifelt nach dem Kleid.

Leser-Reporter/Alesia Baumgärtner
«Wenn hier eine ehemalige Braut oder ein ehemaliger Bräutigam ist, die zwischen Weihnachten und Neujahr Hochzeitskleidung abgeholt haben, bitte, bitte schaut mal nach, ob es wirklich eure ist», bittet die 29-Jährige hoffnungsvoll in dem Facebook-Beitrag.

«Wenn hier eine ehemalige Braut oder ein ehemaliger Bräutigam ist, die zwischen Weihnachten und Neujahr Hochzeitskleidung abgeholt haben, bitte, bitte schaut mal nach, ob es wirklich eure ist», bittet die 29-Jährige hoffnungsvoll in dem Facebook-Beitrag.

kein Anbieter

Ende November letzten Jahres hat Alesia Baumgärtner ihr Hochzeitskleid in Lörrach (D) bei Basel zur Reinigung abgegeben. Seither fehlte von dem Kleidungsstück jede Spur – jetzt ist es jetzt wieder zurück bei seiner Besitzerin.

Doch wie konnte das Brautkleid überhaupt verschwinden? Der Ehemann einer anderen Frau, wollte deren Kleid zusammen mit seinem Anzug bei der Wäscherei abholen. Dabei hat er aber versehentlich das falsche Kleid, jenes von Baumgärtner, mitgenommen. Die 29-Jährige setzte bei der Suche auf Facebook. Mit Erfolg. Die aussergewöhnlichge Vermisstmeldung wurde 725 Mal geteilt.

Wie kam es zur Verwechslung?

«Ich habe nicht mehr daran geglaubt, dass mein Kleid nach so langer Zeit wieder auftaucht», so Baumgärtner. Doch dann, am Sonntagabend, habe sich die Wäscherei bei ihr gemeldet: «Mein Kleid ist zurück! Das Paar ist in die Reinigung gekommen und hat es zurück gebracht. Am Montagabend habe ich mich mit den beiden in der Reinigung verabredet. Ich bin froh und unglaublich erleichtert, dass ich es wieder habe.»

Wie sich heraustellte kam es zur Verwechslung der beiden weissen Kleider, weil der Mann des anderen Ehepaars das Brautkleid seiner Frau in einer Stofftasche abgegeben und es so auch wieder zurück bekommen hatte. «Die Angestellte der Wäscherei, hat die Stofftasche an der Seite aufgemacht und dem Mann ein kleines Stück des Kleides gezeigt. Weil er den weissen Stoff sah und dabei klar war, dass es sich um ein Hochzeitskleid handelte, nahm er es mit», erklärt Baumgärtner die Verwechslung.

Fremdes Kleid im Keller

Zuhause habe der Mann das Kleid dann gleich im Keller aufgehängt. Als er und seine Frau aber auf Baumgärtners Facebook-Beitrag gestossen seien, seien sie sofort in den Keller gegangen und hätten nachgeschaut – und tatsächlich, das Kleid, das dort hing, gehörte nicht ihnen. Daraufhin hätten sie sich umgehend bei der Wäscherei gemeldet.

Baumgärtner durfte nicht nur ihr Kleid, sondern auch das Geld für die Reinigung wieder mit nach Hause nehmen, denn diese hat ihr das Unternehmen nach der ganzen Aufregung geschenkt.

Deine Meinung