Premier League: Arsenal gewinnt gegen Manchester United

Aktualisiert

Premier LeagueXhaka liefert Assist bei Last-Minute-Sieg – Haaland schiesst Wolves ab

Granit Xhakas Arsenal siegt in einem packenden Topspiel gegen Manchester United dank einem späten Siegtor von Nketiah. ManCity siegt gegen Wolverhampton dank drei Toren von Superstar Erling Haaland.

von
Florian Gnägi
1 / 5
 Granit Xhaka und seine Gunners jubeln. Gegen Manchester United fällt der Siegtreffer spät.

 Granit Xhaka und seine Gunners jubeln. Gegen Manchester United fällt der Siegtreffer spät.

Action Images via Reuters
Eddie Nketiah schiesst in der 90. Minute das verdiente Siegtor.

Eddie Nketiah schiesst in der 90. Minute das verdiente Siegtor.

REUTERS
Erling Haaland ist nicht zu stoppen. 

Erling Haaland ist nicht zu stoppen. 

REUTERS

Darum gehts

  • Manchester City siegt gegen Wolverhampton deutlich.

  • Alle drei City-Tore schiesst Erling Haaland.

  • Am Sonntagabend steht noch das Duell zwischen Leader Arsenal und ManUnited auf dem Programm.

Nketiah entscheidet Topspiel für Arsenal

Der Meisterzug des FC Arsenal nimmt immer weiter Fahrt auf. Im Topspiel gegen Manchester United siegt das Team von Granit Xhaka dank einem späten Tor von Eddie Nketiah in der 90. Minute verdient mit 3:2. Der Nati-Captain überzeugt gegen die Red Devils einmal mehr und lieferte in der ersten Halbzeit den Assist zum 1:1-Ausgleich von Nketiah. Kurz zuvor hatte Rashford United in Führung gebracht.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte erst Saka auf 2:1 für Arsenal, bevor Martinez zwischenzeitlich ausgleichen konnte. Am Ende jubeln die Londoner und setzen den Mancunians nach fünf Siegen in den letzten sechs Liga-Spielen eine Niederlage zu. Seit dem Abgang von Superstar Cristiano Ronaldo hatte das Team von Erik ten Hag nie verloren. Nun fallen sie hinter Fabian Schärs Newcastle zurück, welches bereits am Samstag 0:0 gegen Crystal Palace spielte.

Haaland gegen Wolves nicht zu bremsen

Sky-Experte Didi Hamann meinte erst vor wenigen Tagen auf Twitter, dass Manchester City ohne Erling Haaland «ein besseres Team» wäre. Die Meinung dürfte der Deutsche relativ exklusiv haben, da der norwegische Superstar seit seinem Wechsel aus Dortmund bei City fast in jedem Spiel brilliert. Auch gegen Wolverhampton avanciert das City-Spiel (mit Manuel Akanji in der Startelf) zur reinsten Haaland-Show. Kurz vor der Pause nickt der bullige Stürmer eine Flanke von Kevin de Bruyne zum 1:0 ein.

Nach dem Pausentee legt der 22-Jährige zwei weitere Treffer obendrauf und wird gleich darauf mit Standing Ovation ausgewechselt. Nach 19 Liga-Spielen hat Haaland damit schon unfassbare 25 Tore erzielt! Zum Vergleich: Letztes Jahr wurden Mo Salah und Heun-Ming Son mit jeweils 23 Toren am Ende der Saison Torschützenkönig. 

Alles zum Kracher zwischen Liverpool und Chelsea kannst du hier nachlesen. Die Übersicht der Ligen in Deutschland und Spanien findest du hier. 

Dein tägliches Sport-Update

Erhalte täglich brandaktuelle News aus der Welt des Sports. Ob Interviews, Porträts, Spielberichte oder Analysen: Unsere Reporter informieren dich direkt in deinem Postfach.

Deine Meinung

4 Kommentare