1 Million Kubikmeter: Erneut Erdrutsch oberhalb von Altstätten
Aktualisiert

1 Million KubikmeterErneut Erdrutsch oberhalb von Altstätten

In Altstätten SG ist erneut ein Hang abgerutscht. Betroffen ist dasselbe Gebiet wie bereits am Wochenende. Eine Million Kubikmeter Erde sind in Bewegung.

von
aeg

Oberhalb von Altstätten, in Richtung Ruppen, ist in der Nacht auf Mittwoch ein grösserer Erdrutsch niedergegangen. Ein Hang mit bis zu einer Million Kubikmetern Erde ist in Bewegung und wird überwacht. In dem Gebiet war es schon am Wochenende zu Erdrutschen gekommen.

Infolge des starken Regens ist der acht Hektaren grosse Hang im Gebiet Ober Weidist instabil, wie die Stadt Altstätten mitteilte. Es sei mit weiteren Rutschungen zu rechnen. Personen sind aber nicht direkt gefährdet, wie Stadtschreiberin Yvonne Müller der Nachrichtenagentur SDA sagte.

Wegen Dauerregen: Erdrutsch bei Gersau

Zahlreiche Bäume wurden von den Erdmassen mitgerissen. Der Brendenbach unterhalb des Hangs wurde zum Teil verschüttet. Das Gebiet Ober Weidist ist abgesperrt und darf nicht betreten werden, wie die Stadt schreibt.

Regen Regen und nochmals Regen

Strasse gesperrt

Bei der Überwachung helfen ein Geologe, der kantonale Führungsstab, die Feuerwehr, Förster und Mitarbeiter der Stadt mit. Der Hang und der Bach würden mehrmals am Tag kontrolliert, hiess es. Für den Fall weiterer Erdrutsche wurden verschiedene Szenarien ausgearbeitet.

Die Strasse von Altstätten über den Ruppen nach Trogen AR, die seit Sonntag gesperrt war, wurde am Mittwochabend für Personenwagen wieder geöffnet. Für den Schwerverkehr bleibt die Strasse weiter gesperrt. (aeg/sda)

Deine Meinung