TV-Sender meldet: Erneut schwere Gefechte auf Halbinsel Sinai
Aktualisiert

TV-Sender meldetErneut schwere Gefechte auf Halbinsel Sinai

Der Konflikt zwischen militanten Islamisten und der ägyptischen Armee auf Sinai geht weiter. Ein TV-Sender berichtet von heftigen Auseinandersetzungen.

Auf der Halbinsel Sinai haben sich ägyptische Polizisten am Donnerstag einem Bericht des staatlichen Fernsehens zufolge schwere Gefechte mit Bewaffneten geliefert. Zu den Kämpfen sei es vor einer Polizeiwache im Ort Al-Arisch im Norden gekommen, berichtete der Sender Nile News.

Nach einem Überfall auf Grenzpolizisten auf dem Sinai hatten die ägyptischen Sicherheitskräfte am Mittwoch eine Offensive gegen mutmassliche islamische Extremisten eingeleitet, die hinter der Tat vermutet werden. Mehr als 30 mutmassliche Terroristen wurden nach Angaben aus Sicherheitskreisen getötet.

Die Militäraktion ist eine der grössten, seit der Friedensvertrag mit Israel von 1979 der Armee strenge Grenzen bei Truppenbewegungen auf der Halbinsel setzte.

16 Tote Ägypter

Bei dem Überfall am Sonntag waren 16 ägyptische Polizisten getötet worden. Die Angreifer hatten zwei Panzerfahrzeuge erobert und versucht, die Grenze nach Israel zu durchbrechen.

Als Reaktion auf die schweren Attacken militanter Islamisten verstärkte das ägyptische Millitär am Donnerstag seine Truppen auf der Halbinsel Sinai. Die Einheiten gingen vor allem in der Extremisten-Hochburg Scheich Suwaid und im Grenzort Rafah nahe dem palästinensischen Gazastreifen in Stellung, wie Augenzeugen sagten.

(Video: YouTube/CNN) (sda)

Deine Meinung