Aktualisiert 17.03.2009 13:33

In Psychiatrie eingeliefert

Erneute Amokdrohung in Deutschland

Nach einer Amokdrohung im Internet ist in Baden-Württemberg ein 17-Jähriger festgenommen und vorübergehend in die Psychiatrie eingewiesen worden. Er hatte am letzten Donnerstag ein Bild von sich ins Netz gestellt, auf dem er vermummt und bewaffnet einen Amoklauf ankündigte.

In einem Internetportal war laut Staatsanwaltschaft Ulm bereits am vergangenen Donnerstag das Bild einer vermummten Gestalt mit einer Pistole entdeckt worden. Die Person habe Sympathie mit dem Täter von Winnenden bekundet und mit einer ähnlichen Tat im Raum Ehingen (Alb-Donau-Kreis) nahe Ulm gedroht, sagte Behördensprecher Michael Bischofberger am Dienstag auf AP-Anfrage.

Nach der Festnahme habe ein Richter am Wochenende die vorübergehende Unterbringung in der Psychiatrie angeordnet. Nachdem die Seiten im Netz entdeckt worden seien, habe der Anbieter sie sofort gelöscht und die Polizei verständigt.

Daraufhin ermittelten die Fahnder den 17-Jährigen, bei dem es sich laut Bischofberger um die abgebildete Person handelt, durchsuchten seine Wohnung und nahmen ihn schliesslich fest. Es seien die Pistole sowie eine Soft-Air-Waffe sichergestellt worden. Ausserdem fanden die Ermittler Datenträger und Computerspiele mit Gewaltdarstellungen. Beschlagnahmt wurden nach Angaben der Staatsanwaltschaft auch das Handy und der Computer des jungen Mannes.

Seit längerem in Behandlung

Der Mann sei seit «längerer Zeit» in psychiatrischer Behandlung gewesen. Da eine Gefährdung der Allgemeinheit nicht habe ausgeschlossen werden können, sei der Mann noch am Freitag psychiatrisch begutachtet worden, erläuterte der Sprecher. Am Wochenende habe dann der zuständige Bereitschaftsrichter die vorübergehende Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet.

Die Fahnder durchsuchten zudem die Wohnung eines Freundes, der ihm bei der Einstellung der Drohung geholfen haben soll. Auch dessen Computer und Handy, mit dem das Bild für das Internetportal hergestellt worden sein soll, wurden sichergestellt.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.