Aktualisiert

Mord in PerugiaErneuter Einbruch beim «Engelsgesicht»

Zum zweiten Mal innerhalb eines Monats sind Einbrecher in Perugia in das Haus eingedrungen, in dem vor knapp eineinhalb Jahren die britische Austauschstudentin Meredith Kercher getötet wurde.

Während einer Routineinspektion am Donnerstag bemerkte die Polizei eine zerbrochene Fensterscheibe, wie am Freitag während des Mordprozesses gegen die beiden Hauptverdächtigen bekannt wurde.

Anders als im Februar, als die Einbrecher in verschiedenen Zimmern Küchenmesser und Kerzen zurückliessen, seien diesmal nur einige Gegenstände verrückt worden, hiess es in Berichten örtlicher Medien.

In dem Haus war Anfang November 2007 die 21-jährige Engländerin Meredith Kercher erstochen aufgefunden worden. Ihre Mitbewohnerin, Amanda Knox, eine Studentin aus den USA, sowie deren italienischer Exfreund, werden beschuldigt, Kercher sexuell misshandelt und ermordet zu haben.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.