Kalifornien: Erschütterung nach brutalem Mord an Bikinimodel

Aktualisiert

KalifornienErschütterung nach brutalem Mord an Bikinimodel

Der grausame Mord an einem ehemaligen Fotomodel erschüttert Kalifornien. Der zerstückelte, nackte Leichnam der 28-jährigen Jasmie Fiore wurde in einem Koffer in einem Abfallcontainer gefunden.

von
Gillian Flaccus

Der Toten fehlten Zähne und Finger - offenbar wollte der Täter damit die Identifizierung der Leiche verhindern, wie die Polizei mitteilte. Als dringend tatverdächtig gilt Fiores Exmann Ryan Alexander Jenkins, der durch seine Teilnahme an einer Reality-Fernsehshow bekanntwurde.

Die Polizei fahndete am Donnerstag an der US-kanadischen Grenze sowie in Kanada nach dem vermutlich bewaffneten 32-Jährigen. Die Polizei geht davon aus, dass er vom US-Staat Washington aus die Grenze nach Kanada überquert hat. Jenkins und das ehemalige Bikini-Model Fiore hatten sich Anfang März vergangenen Jahres in einem Casino in Las Vegas kennengelernt und dort nach wenigen Tagen geheiratet.

Im März zerstritten sich beide aber wegen Jenkins Eifersucht, und Fiore liess die Ehe annullieren, wie ihre Mutter Lisa Lepore sagte. Seitdem habe Jenkins versucht, ihre Tochter zurückzuerobern. Nach Angaben der Ermittler hatten beide am Donnerstagabend vergangener Woche gemeinsam in einem Hotel in San Diego eingecheckt. Jenkins verliess das Hotel am nächsten Morgen. Fiore wurde nicht mehr lebend gesehen.

Fiore vermutlich erdrosselt

Jenkins hatte Fiore am Samstag als vermisst gemeldet, wenig später wurde ihre Leiche gefunden. Laut Polizeiangaben wurde das Exmodel vermutlich erdrosselt. Angehörige und Freunde der Toten appellierten am Donnerstag in einer Pressekonferenz unter Tränen an Jenkins Familie, diesen nicht bei seiner Flucht zu unterstützen. Nach Angaben der Ermittler ist der 32-Jährige in seiner Heimatstadt Calgary wegen Körperverletzung vorbestraft.

Jenkins war einer der Teilnehmer an der Reality-Show «Megan Wants a Millionaire», bei der mehrere reiche Junggesellen um die Gunst einer jungen Frau buhlen. Er wurde in der Sendung als Investmentbanker und mehrfacher Millionär vorgestellt. Der Sender VH-1 setzte «Megan Wants a Millionaire» bis auf weiteres ab.

Deine Meinung