SFV und Petkovic: Erst die Qualifikation, dann die Vertragsgespräche

Publiziert

SFV und PetkovicErst die Qualifikation, dann die Vertragsgespräche

Nach den EM-Quali-Spielen gegen San Marino und Estland entscheidet der Schweizerische Fussballverband (SFV) über die Vertragsverlängerung von Nati-Trainer Vladimir Petkovic.

von
ete

Nati-Trainer Vladimir Petkovic über die Vertragssituation und die Spiele gegen San Marino und Estland. (Video: 20 Minuten)

Das Engagement von Köbi Kuhn als Trainer der A-Nati dauerte von 2001 bis 2008. Auf Kuhn folgte Ottmar Hitzfeld, der die höchste Schweizer Auswahl von 2008 bis nach der WM 2014 coachte. Zwei Trainer, zwei langfristige Engagements. Auf den Lörracher folgte Vladimir Petkovic. Der damalige Lazio-Rom-Trainer erhielt einen Vertrag bis Ende 2015, der sich aber automatisch bis zum 10. Juli 2016 verlängert, wenn sich die Schweiz für die Europameisterschaft in Frankreich qualifiziert. Und dann? Rechnet der Tessiner mit einer Fortsetzung seines Engagements?

Petkovic: «Das ist so weit weg. Daran denke ich noch gar nicht. Gedanken mache ich mir jetzt genau bis zum Spiel gegen San Marino, dann schauen wir weiter.» Geht es nach dem SFV, dann muss Petkovic nicht bis nach der EM warten, um die Zukunft aufzugleisen. Peter Stadelmann: «Wir haben immer gesagt, dass wir uns nach den Oktoberspielen mit diesem Thema befassen werden», sagt Peter Stadelmann. Der Nati-Delegierte – zusammen mit SFV-Präsident Peter Gilliéron - ist verantwortlich für die Vertragsverlängerung von Petkovic oder für die Bestellung eines neuen Trainers.

Spekulationen um Koller und Favre

Denn seit dem Rücktritt von Lucien Favre bei Gladbach und seit bekannt ist, dass der österreichische Fussballverband den nach der EM auslaufenden Vertrag von Marcel Koller noch nicht verlängert hat, tauchen immer wieder die Namen im Zusammenhang mit der Schweizer Nati auf. Koller galt bereits vor der Verpflichtung von Petkovic als Wunschkandidat, entschied sich aber für Österreich und gegen die Schweiz. Spekulationen, die Stadelmann mit einer eindeutigen Geste einfach abtut.

Der Spielplan der Schweizer Nati im Oktober: am 9. in St. Gallen gegen San Marino und am 12. in Tallinn gegen Estland. Danach weiss man auch, ob die Schweiz die Qualifikation für die EM 2016 geschafft hat.

Deine Meinung