Entwicklungshilfe: Erst versprechen, dann nicht zahlen
Aktualisiert

EntwicklungshilfeErst versprechen, dann nicht zahlen

UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon hat den wohlhabenden Ländern vorgeworfen, ihren Hilfszusagen für die Bekämpfung der Armut in der Welt nicht nachzukommen. Im vergangenen Jahr fehlten laut Ban zehn Milliarden Dollar.

Beträge in dieser Gesamthöhe seien zwar versprochen, aber nie gezahlt worden, sagte Ban in New York bei der Vorstellung eines entsprechenden Berichts. Ein Sonderausschuss hatte dafür Versäumnisse beim Aufbau einer Entwicklungspartnerschaft zwischen armen und reichen Ländern untersucht.

Die Entwicklungspartnerschaft ist eines von insgesamt acht so genannten Milleniumszielen. Die UNO-Milleniumsziele sehen unter anderem auch vor, bis zum Jahr 2015 Armut und Hunger weltweit zu halbieren. «Die Zeit droht uns davonzulaufen», warnte Ban.

(sda)

Deine Meinung