Aktualisiert 31.01.2019 15:11

Ab 14 Jahren

Erste Altersbegrenzung bei Energy-Drinks

Energy-Drinks gibts in gewissen Läden nur noch ab 14 Jahren. Spar hat als erster Detailhändler eine entsprechende Altersbegrenzung eingeführt.

von
rkn
1 / 30
Wer bei Spar einen Energy-Drink kaufen will, muss mindestens 14 Jahre alt sein.

Wer bei Spar einen Energy-Drink kaufen will, muss mindestens 14 Jahre alt sein.

Keystone/Ennio Leanza
Das betrifft alle Getränke mit einem Koffeingehalt von mindestens 150 Milligramm pro Liter, wie das Unternehmen mitteilte.

Das betrifft alle Getränke mit einem Koffeingehalt von mindestens 150 Milligramm pro Liter, wie das Unternehmen mitteilte.

AP/Martin Meissner
«Wir wollen damit die Kinder ermutigen, eine gesündere Getränkewahl zu treffen», begründet Spar-CEO Rob Philipson den Entscheid.

«Wir wollen damit die Kinder ermutigen, eine gesündere Getränkewahl zu treffen», begründet Spar-CEO Rob Philipson den Entscheid.

epa/Patrick lux

Der Detailhändler Spar verkauft Energy-Drinks nur noch an Kunden, die 14 Jahre oder älter sind. Das betrifft alle Getränke mit einem Koffeingehalt von mindestens 150 Milligramm pro Liter, wie das Unternehmen mitteilte.

Bist du unter 14 und trinkst Energy Drinks? Warum? Was hältst du von der Altersbeschränkung?

«Wir wollen damit die Kinder ermutigen, eine gesündere Getränkewahl zu treffen», begründet Spar-CEO Rob Philipson den Entscheid. Wie das Unternehmen schreibt, könnten solche Energy-Drinks besonders bei Kindern zu Hyperaktivität und Schlafstörungen führen. Thomas Mattig von der Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz begrüsst die Massnahme von Spar. «Energy-Drinks sind wie andere Süssgetränke massgeblich mitverantwortlich für das Übergewichtsproblem», sagt er zu 20 Minuten. Darum sollten Jugendliche bis 18 Jahre Energy-Drinks nur als Ausnahme konsumieren.

Migros und Coop planen keine Altersbeschränkung

Die Regelung tritt am Freitag in Kraft. Sie gehe als Empfehlung an die Franchise-Nehmer von Spar, schreibt das Unternehmen. Eine Sprecherin sagt zu 20 Minuten, dass davon auszugehen sei, dass die meisten Geschäfte das umsetzen würden. Es sei aber nicht auszuschliessen, dass in vereinzelten Spar-Läden weiterhin Energy-Drinks an Kunden unter 14 Jahren verkauft würden.

Bei Migros und Coop sind derzeit keine Altersbegrenzungen bei Energy Drinks geplant, sagen Sprecher der Unternehmen zu 20 Minuten. Ein Migros-Sprecher sagt, die Verantwortung dafür, was die Kinder und Jugendlichen kaufen und wie viel sie konsumieren, liege grundsätzlich bei den Eltern. Bei Coop heisst es, der Detailhändler setze bei Getränken mit erhöhtem Koffeingehalt auf Information und Eigenverantwortung.

Energy-Drinks gelten als cool

Warum trinken junge Menschen überhaupt Energy-Drinks mit so viel Koffein? Christine Brombach, Ernährungsforscherin an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, sieht verschiedene Gründe: «Solche Getränke vermitteln einem das Gefühl, cool zu sein», sagt sie zu 20 Minuten. Energy Drinks würden als coole Produkte beworben und seien zudem erschwinglich. Weil die Dosen klein und prominent in Läden platziert seien, gebe es einen Mitnahme-Effekt: «Man kann Energy-Drinks überall und rasch kaufen», so Brombach.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.