Aktualisiert 13.03.2015 19:41

Südafrika

Erste erfolgreiche Penis-Transplantation

Ein 21-jähriger Südafrikaner hat bei einer Operation einen neuen Penis erhalten. Das Glied sei voll funktionstüchtig, erklärten die Mediziner.

Andre van der Merwe (links) und Professor Rafique Moosa (rechts) von der Stellenbosch Universität gaben am Freitag eine Medienkonferenz.

Andre van der Merwe (links) und Professor Rafique Moosa (rechts) von der Stellenbosch Universität gaben am Freitag eine Medienkonferenz.

Südafrikanische Mediziner haben einem 21-Jährigen einen neuen Penis transplantiert. Der junge Mann sei bereits im Dezember operiert worden und habe sich vollständig erholt, teilte die Universitätsklinik von Stellenbosch in der Nähe von Kapstadt mit. Das Organ sei voll funktionstüchtig.

Der Urologe André van der Merwe, der die neunstündige Operation geleitet hatte, sagte: «Wir sind sehr überrascht von der schnellen Heilung.» Ursprünglich habe er damit gerechnet, dass das verpflanzte Organ erst in zwei Jahren voll funktionieren werde. «Ein Spenderorgan zu finden, war eine der grössten Herausforderungen», sagte Van der Merwe. Wo das Ersatzglied herstammt, verriet er aber nicht.

Penis-Operation in China verursachte Probleme

Die Operation in Südafrika ist mindestens der zweite Versuch einer Penisverpflanzung weltweit. 2005 hatten Ärzte in China einem Patienten erfolgreich ein Fortpflanzungsorgan transplantiert. Der Mann und dessen Frau bekamen aber so grosse seelische Probleme, dass sie die Mediziner zwei Wochen später baten, das Glied wieder abzunehmen.

Der Patient in Südafrika hatte sein Geschlechtsteil vor drei Jahren nach einer missglückten Beschneidung der Vorhaut verloren. Jungen und junge Männer werden in ländlichen Regionen Südafrikas aus religiösen Gründen zum Eintritt ins Erwachsenenleben beschnitten. Nach Angaben der Universität gibt es dabei bis zu 250 versehentliche Amputationen pro Jahr. Auf den Wartelisten der Mediziner in Stellenbosch stehen neun weitere Patienten für eine Transplantation. (sda)

Fehler gefunden?Jetzt melden.