Erste Kameras in Zügen gegen Vandalismus
Aktualisiert

Erste Kameras in Zügen gegen Vandalismus

Kampf gegen Schmierereien und Vandalen in RBS-Zügen: Ab August wird der erste RBS-Zug mit Überwachungskamera fahren.

«Wir haben in den letzten Tagen zehn Kameras bestellt», bestätigt Sprecherin Sonja Stieglbauer. «Diese

werden wir nach und nach einbauen.» Als Erstes kommt der Schnellzug zwischen Bern und Solothurn an die Reihe – er dient am Abend als S-Bahn.

Bereits mit Kameras ausgerüstet sind mehrere RBS-Busse. «Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht», so Stieglbauer. «Vor allem Jugendliche, die Blödsinn machen wollen, schreckt die Kamera ab.»

Bernmobil hingegen will in den nächsten zwei Jahren keine Kameras in ihre Busse und Trams einbauen. Und auch BLS-

Sprecher Hans Martin Schaer sagt: «Das ist für uns kein Thema.»

(aa)

Deine Meinung